• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Bakum

Geld: ,Kontinuität ist unser Programm’

05.02.2014

Bakum „Wir sind im Kreis Vechta sehr gut aufgestellt.“ so hat es Ludger Ellert, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft (AG) der heimischen Volksbanken, in seinem Vorwort zum Jahresbericht 2013 formuliert, und dabei auf die Verbundenheit der sieben in der AG zusammengeschlossenen Geldinstitute, die 2013 rund 2,5 Millionen Euro Gewerbesteuern gezahlt hätten, mit mit dem heimischen Raum verwiesen. Ellert sprach anlässlich der 14. Pressekonferenz der AG im Saal Meistermann, Bakum.

Rundum positive Zahlen

Anschließend widmete sich Benno Fangmann, Vorstandsmitglied der Volks- und Raiffeisenbank (VR) Dinklage-Steinfeld, den Zahlen des vergangenen Wirtschaftsjahres. Die AG meldet eine gegenüber 2012 um 4,17 Prozent auf 2, 425 Milliarden Euro gestiegene Bilanzsumme. Dieser Entwicklung maß Fangmann besondere Bedeutung bei, da die Bilanzsummen 2013 auf Bundesebene eher rückläufig gewesen seien, wie er nicht ohne Stolz betonte.

Die Kundenkredite mit eindeutigen Schwerpunkten in den Sparten „privat“ und „Landwirtschaft“ wuchsen im Berichtszeitraum auf 1,837 Milliarden Euro an. Die Einlagen der Kunden stiegen um 4,07 Prozent auf 1,559 Milliarden Euro. Den Löwenanteil beanspruchten „Sichteinlagen“ mit 46,6 Prozent und Spareinlagen mit 35,5 Prozent.

An 48 Geldautomaten wurden, darauf verwies Fangmann, 2013 insgesamt 2,1 Millionen Transaktionen gezählt. Durch die aufgezeigten Entwicklungen bestätigt sah Fangmann die Leitlinie der AG: „Kontinuität ist bei uns Programm.“ Diese Ziel weiter verfolgend, will die AG 2014 unter anderem ihre Aktivitäten im „Online“-Bereich intensivieren.

  Insgesamt bieten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft ihren Kunden 28 örtliche Filialen. Der Kundenstamm erhöhte sich um 684 gegenüber 2012. Die Zahl der Mitglieder wuchs um 688 auf 42 866, was einem 31,2-prozentigen Anteil an der Bevölkerung im Kreis Vechta entspricht. Zusammen betreuten die VR-Banken 219 688 Kundenkonten. Das sind 2543 Konten mehr, als im vorausgegangenen Geschäftsjahr.

Stolz zeigte sich Fangmann, wie zuvor bereits AG-Sprecher Ellert, über das Engagement der 484 Mitarbeiter, die er „das Sprachrohr der Volksbanken“ nannte.

Stärke in der Ausbildung

Aktuell zählt der Zusammenschluss 52 Auszubildende. 2013 schlossen 18 junge Frauen und Männer ihre Lehre mit „besten Ergebnissen“, wie Ellert betonte hatte, ab.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/vechta 
Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.