• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Bakum

300 000 Euro Schaden nach Traktor-Brand

05.07.2018

Lüsche Ein Traktor und eine Strohpresse sind am Dienstagnachmittag in Lüsche abgebrannt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Brand entstand gegen 15 Uhr während der Arbeiten auf einem Stoppelacker an der Straße Rosengarten. Darüber hinaus brannten etwa zwei Hektar des Ackers nieder. Der Rauch war so stark, dass man ihn bis an die Stadtgrenze Cloppenburgs sehen konnte.

Die Feuerwehren Bakum und Lüsche löschten das Feuer. Sie waren mit insgesamt 45 Kameraden ausgerückt. Es entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von rund 300 000 Euro. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

In den vergangenen Tagen kam es vermehrt zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen aufgrund von Bränden in der freien Natur. Durch die langanhaltende Trockenheit und Wärme ist auch in der Region die Waldbrandgefahr erhöht. Viele Waldbrände sind auf menschliches Fehlverhalten, zum Beispiel durch Unachtsamkeit, zurückzuführen.

Die Polizei rät daher, kein offenes Feuer wie Lager- oder Grillfeuer im Wald oder in Waldnähe zu machen. Hierzu sind ausschließlich die dafür ausgewiesenen Plätze zu nutzen, heißt es. Weiterhin sollte im Bereich von Wäldern oder leicht entzündlichen, trockenen Untergründen nicht geraucht werden. Und es sollten keine Zigarettenreste weggeworfen werden. Auch Glasabfälle können Feuer entzünden, wenn diese durch die Sonne zuvor stark erhitzt wurden. Fahrzeuge sollten nicht über entzündlichem Boden geparkt werden. Dieser könnte durch heiße Katalysatoren in Brand geraten.

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.