• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

Austausch über Gemeindeleben, Ideen und Wünsche

07.09.2017

Elisabethfehn Die drei evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Elisabethfehn, Reekenfeld und Idafehn werden derzeit bis zum 24. September visitiert. Den Auftakt für alle zu visitierenden Kirchengemeinden machte am Sonntag ein Gottesdienst in der Christuskirche in Elisabethfehn. Visitation bedeutet, dass die Kirchengemeinden Besuch bekommen. Ein Besuchsteam, zusammengesetzt aus Mitgliedern anderer Kirchengemeinden kommen zu Besuch.

„Wir sind neugierig auf das, was es in den drei Gemeinden zu entdecken gibt“, erläuterte Kreispfarrer Lars Dede aus Bad Zwischenahn im Namen des Visitationsteams in der anschließenden Gemeindeversammlung im Dr. Martin-Luther-Haus. Es sei schon etwas Besonderes, dass gleich drei Kirchengemeinden unter die Lupe genommen werden. „Wir wollen nicht kritisch hinschauen, sondern mit den Gemeindegliedern ins Gespräch kommen und schauen, was in der Gemeinde noch entwickelt werden kann. Es ist auch eine Chance, über das Gemeindeleben nachzudenken und wie wir sie in ihren Vorhaben unterstützen können“, so Kreispfarrer Dede.

Die Visitation soll die Gemeinden wahrnehmen, würdigen, wertschätzen, ermuntern und konstruktiv-kritisch begleiten. Die Visitation konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte. Die Kirchengemeinden haben den Schwerpunkt „Kooperation nach innen und außen“ gewählt. Das Visitationsteam setzt auf das Thema „Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“. „Wir laden alle Gemeindeglieder ein, die Wochen der Visitation zu nutzen, um uns und den Besuchern ihre Eindrücke, Wünsche und Vorstellungen von ihrer Kirchengemeinde mitzuteilen“, sagte Pastor Thomas Perzul von der ev.-luth. Gemeinde Elisabethfehn im Namen seiner Kollegen Pastorin Sabine Feuerhake (Reekenfeld), Pastor Florian Bortfeldt (Idafehn) und Pastorin Wiebke Perzul (Elisabethfehn).

Zum Visitationsteam gehören: Anke Helm-Brandau (Augustfehn), Daniela Ludewig-Göckler (Friedrichsfehn), Kreispfarrer Lars Dede (Bad Zwischenahn) Elke Kaschlun (Oldenburg), Gesa Schaer-Pinne (Wiefelstede), Friederike Meyer (Friesoythe), Ute Morin (Edewecht) sowie Dr. Susanne Teichmanis (Oldenburg). Die Visitation endet am Sonntag, 24. September, mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der Friedenskirche Idafehn. Die Abschlussbesprechung ist dann am Mittwoch, 27. September, um 20 Uhr im Gemeindehaus Reekenfeld.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.