• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

Neuer Kirchenrat gewählt

13.03.2018

Elisabethfehn Die Gemeindekirchenratswahl der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Elisabethfehn ist am Sonntag abgeschlossen worden. Stimmberechtigt (in der Reihenfolge der am meisten erhaltenen Stimmen) im Gemeindekirchenrat sind: Bernhard Schaal, Michael Beckmann, Thomas Schwarz, Mariechen Murra, Rebecca Biedebach, Alide Horstjann, Hanna Harders und Ute Grüneberg. Nicht stimmberechtigte stellvertretende Mitglieder sind: Sonja Feldema, Cornelius van Deest, Arne Kämpgen-Harms, Günter Streppel und Christine Tinnefeld.

Bei einer Wahlbeteiligung von circa zehn Prozent ist ein ausgeglichenes Ergebnis zustande gekommen, über das sich Pastorin Wiebke und Pastor Thomas Perzul sehr freuen. Der neue Gemeindekirchenrat werde die Geschicke der Kirchengemeinde in Zukunft in guten Bahnen leiten. Die Sitzungen des Gemeindekirchenrates sind öffentlich und werden unter www.kirche-efehn.de mit den Themenschwerpunkten angekündigt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.