• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

So viel Einsätze wie nie zuvor

11.03.2014

Barßel Auf ein arbeits- und einsatzreiches Jahr blickten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Barßel im Feuerwehrhaus auf der Mitgliederversammlung zurück. „Insgesamt mussten wir zu 116 Einsätzen ausrücken. Es war zugleich das einsatzreichste Jahr seit der Gründung“, vermeldete Gemeindebrandmeister Uwe Schröder. Dabei handelte es sich um 27 Brände und 71 Hilfeleistungen. Es gab zudem 13 „Fehlalarme“, einen böswilligen Alarm und acht sonstige Einsätze. Rund 1658 Einsatzstunden schlugen dabei zu Buche. Diese Zahlen nannte Schriftführer Joachim Schulte. Weiterhin vermeldete er 3160 Dienststunden, 130 Stunden für Kommandositzungen und 1040 Lehrgangsstunden.

Aber auch bei schwereren Verkehrsunfällen mussten wieder Personen aus Fahrzeugen geborgen werden. Zu den größten Bränden zählt das Feuer bei Vehn in Elisabethfehn. „Wir rüsten uns auch für die Zukunft mit den Erweiterungs- und Umbauarbeiten am Feuerwehrhaus und sind damit für die nächsten Jahren gut gerüstet“, sagte Barßels Gemeindebrandmeister.

Nachwuchs gesichert

Ende September soll dann das Feuerwehrhaus der Öffentlichkeit bei einem Tag der offenen Tür vorgestellt werden. Seit Dezember 2013 sei die Barßeler Wehr Schwerpunktfeuerwehr, so Schröder. Die Stärke der Truppe beträgt derzeit 58 Kameraden, die sich stets weiterbilden, um so den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden und um eine schlagkräftige Wehr zu haben, meinte Schröder.

Nachwuchsprobleme kennt die Freiwillige Feuerwehr Barßel nicht. „Ich habe in der Jugendfeuerwehr 22 Mädchen und Jungen“, berichtete Jugendwart Axel Bümmerstede. Es wurden 1012 Dienststunden geleistet. Befördert wurden Kevin Kröger, Timo Zobel und Michel Biss zu Feuerwehrmännern. Oberfeuerwehrmänner sind nun Gabriel Pekeler und Johannes Meiners-Hagen. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Dennis Lüthje und zum Hauptlöschmeister Axel Bümmerstede befördert. Feuerwehrmänner des Jahres sind Axel Bümmerstede, Markus Doden, Engelbert Ebkens jun., Ole Mews, Thomas Rolfsen, Frank Schröder, Uwe Schröder, Joachim Schulte, Hermann Sybrandts, Torsten Trzaskaz und Mario Wienhold.

Lob für Engagement

Bürgermeister Bernd Schulte dankte den Feuerwehrkameraden für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der Bürger in der Gemeinde Barßel. Landrat Hans Eveslage dankte den zahlreichen Helfern der Barßeler Wehr beim Elbe-Hochwasser und überreichte Michael Bissa, Sven Kienast, Eike Hoffbuhr, Ole Mews, Torsten Trzaskaz, Frank Schröder und Ralf Lücking die Hochwasser-Medaille 2013.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.