• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

SPD kürte neuen Kohlkönig

20.02.2015

Barßel Das traditionelle Kohlessen des SPD-Ortsvereins Barßel fand jetzt im Hotel „Zum weißen Roß“ statt. Über 80 Gäste sorgten für eine ausgelassene Atmosphäre bei gewohnt gutem Essen. Keine Verlierer gab es bei der großen Tombola. Die Hauptpreise wurden vom Europaabgeordneten Matthias Groote und der SPD-Landtagsabgeordneten Renate Geuter gestiftet. Der Hauptgewinn war eine Fahrt zum Europaparlament nach Straßburg. Zweiter Preis war eine Fahrt nach Hannover mit Besuch des Niedersächsischen Landesparlaments.

Im Verlauf des Abends wurde Lea Sassen als neues Juso-Mitglied von Renate Geuter und Judith Vey-Höwener begrüßt. Bürgermeister Nils Anhuth ermittelte den diesjährigen Kohlkönig, mit Hilfe eines Handys, auf dem ein Timer gestartet wurde. Das Handy wurde in eine rote Socke gesteckt und von Gast zu Gast weitergereicht. Der Gast, bei dem der Alarm klingelte, war automatisch Kohlkönig. Somit wurde Manfred Lorentschat vom Bündnis90/Die Grünen Kohlkönig. Der Abend klang bei Musik, Tanz und gemütlichem Beisammensein harmonisch aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.