• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Neue Bundesregierung
Grüne stimmen Koalition mit SPD und FDP zu

NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

Schützenverein Reekenfeld-Kamperfehn: Von der Arbeit gleich an den Schießstand

15.07.2013

Reekenfeld /Kamperfehn Heiß her ging es am Wochenende in der Mehrzweckhalle in Reekenfeld beim Königsschießen des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn. Gleich mehrere Anwärter konnte der Vorstand vermelden. Als die ersten Kandidaten ihr Pulver bereits verschossen hatten, trat Helmut Rensen aus Kamperfehn in den Königsstand. Der Lagerverwalter war gerade erst von der Arbeit gekommen. Er hatte sich fest vorgenommen, in diesem Jahr die Schützen von Reekenfeld-Kamperfehn für ein Jahr als König zu regieren. Dem widersetzte sich kein anderes Schützenmitglied und der Traum des 53-jährigen Rensen ging in Erfüllung. „Ich wollte schon seit einigen Jahr König am Kanal werden. Nun hat es geklappt“, freue sich der neue Würdenträger. Zur Königin erkor er sich seine Lebensgefährtin Marion Taube. Mit auf dem Thron sitzen als Adjutanten Detlef und Yvonne Scholte sowie Ralf Baumann und Daniela Kramer. Somit brauchen sich die Schützen vom Elisabethfehnkanal keine Sorgen mehr um einen König für das Volksschützenfest zu machen, das am Sonnabend und Sonntag, 20. bis 21. Juli, gefeiert wird. „Ich bin stolz, König von Reekenfeld-Kamperfehn zu sein“, sagte König Helmut bei der feierlichen Proklamation durch den Vorsitzenden Rudolf Battram .

Die Jugend wird regiert von König Nadine Böhmann. Hier sitzen mit auf dem Königsthron Selina Behrends und Ailina Drzemalla. Scheibenkönigin ist mit 49 Ringen Edda Plenter. Den „Hauptmann-Plenter-Pokal“ (Kinder- und Jugendpokal) holte sich mit 44,7 Ringen Tobias Büntjen. Der „Christa und Hartmut Battram-Pokal“ ging mit 50 Ringen an Mario de Buhr. Beim Glücksscheibenschießen gewann Lothar Groothoff.

Das Fest beginnt am Sonnabend um 18.45 Uhr. Dann wird der neue König unter den Klängen des Musikvereins Altenoythe eingeholt. Anschließend gibt es um 20 Uhr den großen Königsball im Festzelt bei der Mehrzweckhalle. Fortgesetzt wird das bunte Treiben am Sonntag um 13.30 Uhr mit dem Antreten der Schützen auf dem Dorfplatz in Kamperfehn. Um 14 Uhr erfolgt der Empfang der auswärtigen Vereine auf dem Dorfplatz in Kamperfehn. Etwa gegen 14.30 Uhr gibt es den Umzug zum Festplatz. Dort klingt das Schützenfest mit einem gemütlichen Beisammensein aus. Beim Festumzug sorgen der Schützenspielmannszug Ocholt-Howiek und der Musikverein Altenoythe für den Marschtakt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.