• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Barßel

Zum Auftakt schenkt Schulte Bier ein

20.10.2008

BARßEL Schadlos hielt sich Barßels Bürgermeister Bernd Schulte am vergangenen Sonnabend beim traditionellen Anstich eines Fasses Freibier zur Eröffnung des Barßeler Herbstmarktes. In seiner Begrüßungsrede wünschte Bürgermeister Schulte allen Gästen und Besuchern ein paar vergnügte Stunden auf dem Barßeler Herbstmarkt und den Marktbeschickern gute Umsätze.

Der Herbstmarkt habe eine lange Tradition. Ein schöner Herbstmarkt sei das Beste, um Lebensfreude und gute Laune zu tanken, meinte der Bürgermeister. Der Erfolg des Marktes sei nicht nur vom Wetter abhängig, sondern auch von der Bereitschaft der Bevölkerung, die Kirmes anzunehmen und an allen drei Tagen zu besuchen. Der Herbstmarkt biete auch Gelegenheit, den Ernst des Lebens einmal beiseite zu schieben und einfach unbeschwert zu feiern. Schulte: „Denn ein Leben ohne Herbstmarkt ist wie ein langer Tag ohne Einkehr. Ein Leben ohne Herbstmarkt ist nur halb so viel Wert.“

Von den vielen Kindern fast erdrückt wurde der Bürgermeister, als er Süßigkeiten und Freifahrscheine für die kleinen Marktbesucher verteilte. Da griffen die Mädchen und Jungen gerne zu. Musikalische umrahmte der Musikverein Barßel die Eröffnungszeremonie.

Der Verein „Jugend- und Begegnungszentrum“ Barßel schickte Hunderte von Luftballons auf die Reise. Wer ein Bild des „Goldenen Oktobers“ malen sollte, würde vermutlich den Barßeler Herbstmarkt als Motiv wählen. Allerdings konnte das gute Wetter nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Angebot an Schaustellern und Fahrgeschäften sehr spärlich ausfiel. Ein kleines Karussell, Autoscooter, Schieß- und Losbude dürften in Zukunft nicht ausreichen, um die Menschen zu einem Bummel über den Barßeler Markt zu veranlassen. Hier müsse sich nicht nur die Gemeinde, sondern sollten sich auch der Handels- und Gewerbeverein Barßel schnellstens Gedanken machen, war die Meinung von Marktbesuchern und Teilnehmern der kleinen Eröffnungsfeier.

Ihre Preise erhielten die Gewinner des letztjährigen Luftballonwettbewerbs. Den ersten Preis bekam Nina Wagner (11) aus Barßel. In Bremen wurde ihr Ballon gefunden. Nach Delmenhorst flog der Ballon von Nico Möller (11) aus Barßel. Dafür gab es den zweiten Preis. Den dritten Preis erhielt die dreijährige Angelika Schaff aus Barßel. Ihr Ballon ging in Hatten im Landkreis Oldenburg nieder.

Am Sonntag tummelten sich viele Besucher im Ortszentrum und nutzten die Gelegenheit zu einem Bummel durch die Barßeler Geschäfte. Am heutigen Montag findet der Kehraus des Marktgeschehen mit dem Familientag statt. Bereits um 11 Uhr gibt es den Frühschoppen der Gemeinde Barßel für geladene Gäste im Hotel Niehaus. Festredner ist der Präsident des Niedersächischen Städte- und Gemeindebundes, Rainer Timmermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.