• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Fünf Verletzte nach Zusammenstoß in Kreuzung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Unfall In Oldenburg
Fünf Verletzte nach Zusammenstoß in Kreuzung

NWZonline.de Sport Basketball

Vechta siegt immer weiter

18.03.2019

Braunschweig Rasta Vechta ist die Teilnahme an den Playoffs der Basketball-Bundesliga kaum noch zu nehmen. Am Samstagabend gewann der von Pedro Calles trainierte Tabellendritte mit 88:85 (46:37) bei den Löwen Braunschweig auf feierte damit den zwölften Erfolg aus den vergangenen 13 Spielen.

Der 18. Saisonsieg im 24. Spiel kam etwas glücklich zustande. Beim Stand von 87:85 verwandelte Tyrone Nash wenige Sekunden vor Schluss nur einen von zwei Freiwürfen für den Aufsteiger. Beim Stand von 88:85 für Vechta hatten die Gastgeber also noch eine Chance, der Dreierversuch von Braunschweigs DeAndre Landsdowne verfehlte aber sein Ziel.

Vor 3662 Zuschauern in der ausverkauften Braunschweiger Arena – unter den Besuchern waren rund 200 mitgereiste Rasta-Fans – erzielten Josh Young und Seth Hinrichs die meisten Punkte für Vechta (beide 15). Aufseiten der Braunschweiger, bei denen der krankheitsbedingt fehlende Trainer Frank Menz von Assistenzcoach Steven Clauss vertreten wurde, sammelte Scott Eatherton die meisten Zähler (23).

„In der Defensive haben wir zu oft gefoult und Braunschweig 38 Freiwürfe gegeben“, sagte Calles: „Das ist zu viel. In der Crunchtime ist es uns aber gelungen, das Spiel unter Druck zum Sieg zu bringen.“

Das nächste Spiel bestreitet Rasta an diesem Donnerstag. Dann trifft das Team im heimischen Rasta-Dome um 20.30 Uhr auf Brose Bamberg.

Die Bamberger wiederum empfangen an diesem Montag (20.30 Uhr) das Schlusslicht Eisbären Bremerhaven. Nach der Partie bleiben die Bremerhavener im Süden, da bereits an diesem Mittwoch (18.30 Uhr/Sport 1) die Partie bei den ebenfalls abstiegsgefährdeten Crailsheim Merlins ansteht. Am kommenden Wochenende pausiert die Bundesliga, da am Samstag der Allstar-Day in Trier stattfindet. Dabei trifft eine Auswahl deutscher Bundesligaprofis auf ein Team, das aus ausländischen Spielern besteht.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.