• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Eisbären Bremerhaven trennen sich von Trainer Woltmann

13.12.2018

Bremerhaven Der Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat sich von Trainer Arne Woltmann (44) getrennt. Wie Geschäftsführer Wolfgang Grube erklärte, sah sich der Club nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und dem Sturz auf den drittletzten Tabellenplatz zum Handeln gezwungen. Nachfolger wird der US-Amerikaner Dan Panaggio, der seit Saisonbeginn als Sportdirektor bei den Bremerhavenern arbeitet. Seine Basketball-Akademie ist auch Gesellschafter bei den Eisbären.

Woltmann, der als Aktiver in den 1990er-Jahren beim Oldenburger TB in der 2. Bundesliga gespielt hatte, war seit einem Jahr Trainer der Eisbären. Er hatte damals die Nachfolge von Sebastian Machowski angetreten. Unter Woltmann schaffte das Team am letzten Spieltag der Saison 2017/18 den Klassenerhalt und startete auch gut in die laufende Saison. Zuletzt gab es aber vier Niederlagen in Folge, darunter am vergangenen Sonntag eine Heimpleite gegen den Tabellennachbarn aus Würzburg.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.