• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Eisbären schöpfen Hoffnung

11.03.2019

Bremerhaven Die Eisbären Bremerhaven schöpfen im Kampf um den Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga neue Hoffnung. Beim Heimdebüt des neuen Cheftrainers Michael Mai gewann der Tabellenletzte am Samstagabend mit 76:74 (38:42) im Kellerduell gegen Science City Jena und beendete neun Tage nach dem Rücktritt von Dan Panaggio die Serie von 16 Niederlagen. Für die Entscheidung sorgte Chris Warren mit zwei verwandelten Freiwürfen sieben Sekunden vor Schluss. Vor 2031 Zuschauern in der Stadthalle war Keith Benson mit 18 Punkten bester Werfer der Eisbären.

„Es ist einfach nur schön“, kommentierte ein erleichterter Fabian Bleck das Ende der langen Negativserie: „Wir haben besser verteidigt, besser den Ball bewegt. Das haben wir lange nicht gemacht. Ich hoffe, dass uns dieser Sieg Aufwind gibt und wir daran in den nächsten Wochen anknüpfen können.“

Die Eisbären bleiben Tabellenletzter, bleiben aber in Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätze. Das nächste Spiel bestreiten die Bremerhavener am Montag, 18. März, bei Brose Bamberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.