• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Rekordjagd: Drillanstalten befeuern Medaillen-Maschine

31.07.2012

LONDON Nachdem sie wie von einem Propeller angetrieben zu Gold geschwommen war, sagte die 16-jährige Ye Shiwen einen bemerkenswerten Satz. „Nein, wir sind keine Roboter.“ Die Überflieger aus China müssen sich wieder für ihre Dominanz rechtfertigen. Bei den Heimspielen in Peking stürmten sie 2008 erstmals an die Spitze. In London scheint die Medaillen-Maschine die Wachablösung im Weltsport zu vollenden.

Erneut hechelte der große Rivale USA mit fünf Goldmedaillen an den ersten drei Wettkampftagen den Chinesen (neun) hinterher. Den Olympia-Rekord von 83 Siegen – aufgestellt durch die USA bei den Boykottspielen von Los Angeles 1984 in Abwesenheit der Athleten aus Sowjetunion und DDR – werden die Perfektionisten aus dem Reich der Mitte in London wohl vergeblich jagen.

Die Bestmarke der Zeit danach durch die UdSSR in Seoul 1988 (55 Siege) ist aber in Reichweite. Die Gründe liegen auf der Hand. Der vom Staat finanzierte Sport greift auf schier unerschöpfliche Reserven zurück. Geld spielt keine Rolle. Und zumindest teilweise geht das System auch neue Wege. Erfahrene ausländische Trainer werden ins Land geholt – unter anderem im Schwimmen, Basketball, Fechten und Wasserball.

Aber natürlich sind da Zweifel. Chinesische Mediziner, die über Staatsdoping in den 80er- und 90er-Jahren berichten, verstärken das Misstrauen. Ye Shiwen weist alle Vorwürfe zurück: „Es gibt kein Problem mit Doping.“

Ye ist ein Produkt der staatlichen Drillanstalten, im Kindergarten rekrutiert, weil sie außergewöhnlich große Hände hatte. Die Sportinternate, auch „Schulen der Schmerzen“ genannt, sind die Basis des Erfolgs. Knapp 400 000 Kinder und Jugendliche sollen unter militärischem Drill geformt werden. Zwölf-Stunden-Tage und ein Leben voller Entbehrungen sind der Preis. Das hat ihnen den Namen „Tränenkinder“ eingebracht. Dafür gab es schon vor vier Jahren scharfe Kritik – geändert hat sich nichts.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.