• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Frankfurt überrascht Spitzenreiter ALBA - Bamberg siegt

08.02.2015

Die Skyliners Frankfurt sorgen für Spannung in der Basketball-Bundesliga. Die Hessen brachten ALBA Berlin am 21. Spieltag die zweite Saisonniederlage bei.

Die Hauptstädter aber verteidigten trotz des 80:87 (69:69, 38:45) nach Verlängerung die Tabellenführung mit 38:4 Punkten vor den Brose Baskets Bamberg (36:6) und Titelverteidiger FC Bayern München (34:8). Die Berliner verspielten in den letzten zwei Spielminuten eine Acht-Punkte-Führung. Die kampfstarken Hessen retten sich in die Verlängerung, in der sie die Nerven besser unter Kontrolle hatten und verdient gewannen.

Vor allem den kleinen Basketballern im Team verdankten die Skyliners vor 5000 Zuschauern den achten Heimsieg der Saison. Justin Cobbs (20 Punkte), Sean Armand (18) und Konstantin Klein (14) setzten die Höhepunkte einer intensiven Partie. ALBA, das in der Euro League am Freitag Panathinaikos Athen mit 59:65 unterlegen war, kam zunächst nicht ins Spiel. Erst eine Steigerung in der Defensive in der zweiten Halbzeit brachte die Berliner heran und in Führung. Doch die Frankfurter schlugen zurück. Bester Korbschütze bei ALBA war Jamel McLean mit 24 Punkten.

Die Brose Baskets Bamberg sind Mannschaft der Stunde und eilen von Sieg zu Sieg. Bei den Eisbären Bremerhaven gewannen den Oberfranken am Sonntag mit 75:63 (34:29) und verkürzten mit dem elften Sieg in Serie als Tabellenzweite den Rückstand auf ALBA auf zwei Punkte. "Wir haben professionell gespielt", sagte Trainer Andrea Trinchieri. Joshua Duncan war mit 20 Punkten bester Korbschütze. Bei den Eisbären war das Debüt des neuen Trainers Muli Katzurin nicht von Erfolg gekrönt. Der 60-jährige Israeli hatte erst am Donnerstag den glücklosen Calvin Oldham abgelöst. Die Basketballer von der Nordsee verloren 13 der letzten 14 Begegnungen.

Mit einer Offensiv-Gala setzte sich Titelverteidiger FC Bayern München mit 117:80 (61:38) bei den Walter Tigers Tübingen durch. Gleich sieben Spieler trafen beim Meister zweistellig, die besten waren Paul Zipser (20) und Heiko Schaffartzik (17).

DJ Kennedy lässt die RIESEN aus Ludwigsburg wachsen. Angeführt vom US-Amerikaner mit NBA-Erfahrung bei den Cleveland Cavaliers setzten sich die Schaben am Samstag beim schwächelnden Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg mit 98:76 durch. Kennedy sammelte 26 Punkte. "Es war sicher unsere beste Saisonleistung. Ich bin sehr zufrieden", sagte Trainer John Patrick, der mit seinem Team auf den achten Platz vorrückte. Die Niedersachsen kassierten die vierte Pleite in Serie.

Die Telekom Baskets Bonn gewannen nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit bei den Artland Dragons mit 79:71. "Ich bin froh, dass wir nicht aufgegeben haben. Hier zu gewinnen ist nicht einfach", erklärte Bonns Trainer Mathias Fischer, der den ehemaligen Quakenbrücker Dirk Mädrich (15 Punkte) hervorhob.

Ohne Tim Ohlbrecht, der im Training umgeknickt war, musste ratiopharm ulm eine überraschend deutliche 82:94-Niederlage bei medi Bayreuth einstecken. Die Franken überzeugten mit 42 Punkten aus der Distanz. Kollektives Aufatmen beim Mitteldeutschen BC. Das 72:67 gegen die Löwen Braunschweig beendete die Serie von zehn Spielen ohne Sieg. "Das ist einen der wichtigsten Siege in meiner Karriere", sagte Coach Silvano Silvano Poropat.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.