• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Israels Geheimdienst verbietet Nahariya Reise in die Türkei

14.02.2017

Tel Aviv (dpa) - Der israelische Geheimdienst Schin Bet hat dem Basketballteam Ironi Nahariya wegen Sicherheitsbedenken die Reise zu einem Europapokalspiel in der Türkei untersagt.

"Wir tun alles, was wir können, um das Problem zu lösen", sagte eine Sprecherin des israelischen Sportministeriums. Das Auswärtsspiel von Ironi Nahariya im Achtelfinale des FIBA Europe Cups bei Royal Hali Gaziantep ist eigentlich für den 22. Februar vorgesehen, das Hinspiel hatten die Israelis mit 96:75 gewonnen. Die Stadt Gaziantep als Austragungsort befindet sich in einer besonders heiklen Region. Sie liegt in der Nähe der syrischen Grenze und damit des Herrschaftsgebietes des Terrornetzwerkes Islamischer Staat (IS).

Das Ministerium habe sich an den internationalen Verband gewandt und um eine Verlegung des Spiels an einen anderen Ort gebeten, sagte die Sprecherin. Zudem stünde es im Kontakt mit dem Schin Bet, um andere Lösungen zu finden.

Sollte das Team ohne Genehmigung der ausrichtenden FIBA Europe nicht bei dem Spiel erscheinen, könne dies mit Blick auf Israels Möglichkeiten, internationale Wettbewerbe im Land auszurichten, negative Auswirkungen auf den Basketball und den israelischen Sport allgemein haben, hieß es in einer Mitteilung des Ministeriums.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.