• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

FC Bayern holt Center aus Bamberg

05.07.2018

München /Vechta Der deutsche Basketball-Meister Bayern München hat Leon Radosevic als ersten Zugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 28-jährige Center kommt von Brose Bamberg und unterschreibt einen Dreijahresvertrag. In Bamberg nutzte der Deutsche-Kroate eine Ausstiegsklausel. Radosevic spielte drei Jahre für Bamberg, zuvor war er von 2013 bis 2015 für Alba Berlin aktiv gewesen.

Bundesliga-Aufsteiger Rasta Vechta hat indes Miguel Zapata als Co-Trainer verpflichtet. Der 38-jährige Spanier, der zuletzt in Mexiko arbeitete, wird in Vechta seinen Landsmann Pedro Calles unterstützen. Dieser war nach der etwas überraschenden Trennung von Doug Spradley vom Assistenz- zum Cheftrainer befördert worden.

Calles weilt derzeit noch in den USA und besucht dort unter anderem die NBA Summer League in Las Vegas, um nach möglichen Zugängen Ausschau zu halten. Rasta hat aktuell sieben Profis unter Vertrag, bis zum Start der Vorbereitung sollen noch einige folgen. Die neue Saison in der Bundesliga beginnt Ende September.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.