• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball NBA

Jetzt freut sich Nowitzki aufs süße Nichtstun

12.04.2019

Dallas /Oldenburg Das erste Bier als Basketball-Rentner gönnte sich Dirk Nowitzki noch vor dem Heimflug nach Dallas. Mit großen Emotionen und reichlich Tränen verabschiedete sich der Superstar von der NBA-Bühne, sogar ehemalige US-Präsidenten würdigten seine ruhmreiche Karriere. Nun soll endlich Schluss sein mit dem asketischen Leben eines Profisportlers. „Es ist auch mal schön, dass ich nicht immer nach einer Halle suchen muss, wenn ich unterwegs bin, nicht ständig auf meine Diät achten muss“, sagte ein erleichterter Nowitzki nach seinem letzten Spiel und scherzte: „Mal schauen, ob ich die 150 Kilogramm schaffe die nächsten Monate.“

Für seine 21. und letzte NBA-Saison hatte sich der 40-jährige Würzburger noch einmal an sein körperliches Maximum gebracht, wog zuletzt knapp 110 Kilo. Schon vor dem Schlussakt bei den San Antonio Spurs rührte ein knapp zweiminütiges Video der Gastgeber unter dem Motto „Thank you, Dirk“ den Pionier der Dallas Mavericks zu Tränen. In Dallas wurde der Flieger mit Nowitzki und seinem Team nach der Rückkehr dann nachts von der Feuerwehr mit einer Wasserfontäne auf dem Rollfeld begrüßt, über die Kugel am Reunion Tower flimmerte die Aufschrift „Danke Dirk“ und die schwarz-rot-goldene Fahne.

Jetzt beginnt ein neues Leben. „Klar werde ich das vermissen, für Monate, für ein paar Jahre – oder für immer, keine Ahnung“, sagte Nowitzki nach der 94:105-Niederlage im sportlich bedeutungslosen Duell ein wenig sentimental, aber voller Vorfreude: „Ich habe schon viel verpasst bei den Kids, sie ändern sich von Woche zu Woche, da vermisst man schon viel.“

Auch Nowitzki, dem in seinem letzten Spiel mit 20 Punkten und zehn Rebounds noch einmal ein Double-Double gelang, werden viele Fans und Weggefährten auf dem Parkett vermissen. „Es ist schwer zu begreifen, dass Dirk seine Karriere jetzt wirklich beendet hat“, meinte Karsten Tadda von den EWE Baskets Oldenburg, der mit Nowitzki die EM 2015 mit der Vorrunde in Berlin in der deutschen Nationalmannschaft spielte. „Ich bin froh, dass ich einen Nationalmannschaftssommer mit ihm verbringen durfte. Man kann sich nur vor ihm verneigen“, sagte Tadda. Baskets-Profi Philipp Schwethelm, der bei der EM 2011 in Litauen mit Nowitzki für Deutschland auflief, nannte den Superstar einen „einzigartigen Sportler und einzigarten Menschen“.

In die Vielzahl der prominenten Gratulanten reihten sich zum endgültigen Abschied auch ehemalige US-Präsidenten ein. „Du verdienst unseren aufrichtigen Dank dafür, dass Du ein unglaublicher internationaler Botschafter für das Spiel und ein Weltklasse-Mensch bist“, twitterte Bill Clinton. Barack Obama ehrte Nowitzki und Dwyane Wade, der im Trikot der Miami Heat ebenfalls seine Karriere beendete, als „Spitzen-Typen“.

Spurs-Coach Gregg Popovich winkte einen übereifrigen Verteidiger beiseite, so dass Nowitzki im Eins-gegen-Eins-Duell knapp 50 Sekunden vor Ende im Rückwärtsfallen seine letzten NBA-Punkte erzielte. Mit insgesamt 31 560 Zählern in regulären Saisonspielen liegt der Meister von 2011 vorerst auf Rang sechs der ewigen Bestenliste direkt hinter dem legendären Michael Jordan, seinem großen Vorbild.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.