• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Basketball

Basketball: Oldenburg zählt zu den ersten Adressen

30.09.2017

Oldenburg Die Oldenburger Basketballer um Trainer Mladen Drijencic starten an diesem Samstag (18 Uhr) mit der Partie bei der BG Göttingen in ihre 18. Bundesliga-Saison am Stück. Im Jahr 2000 hatte der Oldenburger TB den Aufstieg geschafft. 2001 wurde die erste Mannschaft aus dem Verein herausgelöst, durch den Einstieg des Haupt- und Namenssponsors entstanden die EWE Baskets. Ein Rückblick auf besondere Spielzeiten:

 2000/01

In der 14 Teams zählenden Liga belegt der OTB den zwölften Rang. In der Abstiegsrunde, an der sechs Mannschaften teilnehmen, gelingt der Klassenerhalt.

 2001/02

Wiederum muss Oldenburg in die Abstiegsrunde. Und dieses Mal wäre das Team sportlich auch abgestiegen. Da aber Tübingen wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Akteurs Punkte abgezogen werden, halten die EWE Baskets die Klasse.

Der Baskets-Kader 2017/18

Bryon Allen USA/25 Jahre/Trikotnummer 0/Position: Guard Christian Jones USA/24 Jahre/Nr. 2/ Forward Haris Hujic Deutschland/20 Jahre/ Nr. 5/Guard Karsten Tadda Deutschland/28 Jahre/ Nr. 9/Guard Frantz Massenat USA/25 Jahre/Nr. 10/ Guard Armin Musovic Deutschland/21 Jahre/ Nr. 11/Guard Maxime De Zeeuw Belgien/30 Jahre/Nr. 12/ Forward Marko Bacak Deutschland/21 Jahre/ Nr. 13/Center Marcel Keßen Deutschland/20 Jahre/ Nr. 15/Center Till Isemann Deutschland/20 Jahre/ Nr. 16/Center Kevin Wohlrath Deutschland/22 Jahre/ Nr. 22/Forward Rickey Paulding USA/34 Jahre/Nr. 23/ Forward Rasid Mahalbasic Österreich/26 Jahre/ Nr. 24/Center Robert Drijencic Deutschland/21 Jahre/ Nr. 25/Guard Isaiah Philmore Deutschland/28 Jahre/ Nr. 31/Forward Mickey McConnell USA/28 Jahre/Nr. 32/Point Guard Philipp Schwethelm Deutschland/28 Jahre/ Nr. 33/Forward Brad Loesing Deutschland/27 Jahre/ Nr. 35/Guard

 2002/03

Unter Trainer Don Beck gelingt erstmals der Einzug in die Playoffs. Dort gibt es in der ersten Runde eine 1:3-Niederlage gegen Braunschweig.

 2008/09

Seit 2005 spielen die Baskets in der (kleinen) EWE-Arena. Und dort sind 3148 Zuschauer am Abend des 25. Juni 2009 Zeugen einer riesigen Überraschung: Durch einen 71:70-Sieg gegen die Baskets Bonn im entscheidenden fünften Playoff-Finale gewinnt die Mannschaft von Trainer Predrag Krunic mit dem 2007 gekommenen Rickey Paulding die deutsche Meisterschaft.

 2011/12

Im März 2012 muss Trainer Krunic gehen, Ralph Held übernimmt als Interimstrainer. Die Playoff-Teilnahme wird trotzdem verpasst. Im Sommer wird dann Sebastian Machowski als neuer Coach verpflichtet.

 2012/13

Machowski führt die Baskets zurück zu alter Stärke und bis ins Playoff-Finale. Dort gibt es ein 0:3 gegen Bamberg.

 2014/15

Im März muss Machowski gehen, Drijencic wird sein Nachfolger. Dieser holt drei Wochen später mit den Baskets in eigener Halle (inzwischen ist dies die große EWE-Arena) den deutschen Pokal.

 2016/17

Oldenburg erreicht als Fünfter die Playoffs und zeigt dort begeisternde Partien. Gegen Ulm wird ein 27-Punkte-Rückstand noch in einen Sieg gewandelt. In der Finalserie gibt es ein 0:3 gegen Bamberg.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.