• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Basketball: Vechta gibt deutliche Führung noch aus der Hand

24.10.2016

Vechta /Berlin Mit einer starken Aufholjagd haben sich die Eisbären Bremerhaven in der Basketball-Bundesliga den Derbysieg gegen Rasta Vechta gesichert. 90:86 hieß es am Ende vor 3140 Zuschauern im Vechtaer Rasta-Dome, darunter 70 Gäste-Fans.

Lange sah alles nach einem Sieg der Rastaner aus: Nach dem ersten Viertel führte Vechta mit 25:21, Scott Machado sorgte mit seinem zweiten Dreier für die 49:41-Halbzeitführung. Der ehemalige Oldenburger zeigte ein gutes Spiel und erzielte neun Assists.

Anfang der zweiten Halbzeit ging es weiter wie gehabt. Vechta erzielte sogar vier Dreier und sah nach dem dritten Viertel beim Stand von 70:59 wie der Sieger aus.

Doch es kam anders: „Drei Viertel lang haben wir das Spiel kontrolliert und dann die Nerven verloren. Der Schlussabschnitt hat uns mit 31 Gegenpunkten das Genick gebrochen“, haderte Vechta-Trainer Andreas Wagner. Bremerhavens Coach Sebastian Machowski nahm acht Minuten vor Schluss beim Stand von 74:62 für Rasta eine Auszeit, danach drehte sich das Spiel. Bis zur 36. Minute schmolz Vechtas Vorsprung auf vier Punkte (77:73).

37 Sekunden vor Schluss stellte Harper Kamp per Dunk die 84:83-Führung für Bremerhaven her, die die Gäste nicht mehr aus der Hans gaben. Der ehemalige Oldenburger Coach Machowski sprach im Anschluss von einer „bravourösen Aufholjagd im letzten Viertel“.

Nach sechs Spielen steht Vechta mit 2:10 Punkten auf Platz 17, Bremerhaven belegt mit 6:6 Punkten Rang acht.

RP Ulm bleibt in der Bundesliga ungeschlagen. Die Schwaben gewannen am Samstag das Baden-Württemberg-Derby gegen die Riesen Ludwigsburg mit 97:80 (48:34) und bleiben in Schlagdistanz zu Tabellenführer Baskets Bamberg, der bereits ein Spiel mehr absolviert hat (Ulm 12:0, Bamberg 14:0 Punkte). Bester Ulmer Werfer war Per Günther mit 21 Zählern. Vor allem im zweiten und dritten Viertel deklassierte Ulm die Gäste und legte den Grundstein für den nie gefährdeten Sieg.

Alba Berlin stoppte nach zuletzt drei Niederlagen seinen Negativtrend. Die Hauptstädter kamen zu einem mühevollen 91:87 (44:39) gegen BG Göttingen. Trotz großen Kampfes kassierten die Göttinger die fünfte Niederlage in Serie.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Nils Coordes Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2052
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.