• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Wirbel um Weggang aus Quakenbrück

23.01.2016

Quakenbrück So geräuschlos wie geplant verläuft der Wechsel von Deutschlands größtem Basketball-Talent nun doch nicht. Bereits seit August 2015 stand fest, dass Isaiah Hartenstein vom Drittligisten Artland Dragons seine Zukunft beim litauischen Spitzenclub Zalgiris Kaunas sieht. Der 17-Jährige unterschrieb damals einen Dreijahresvertrag und wurde dann bis zum Ende der Saison 2015/16 zurück an die Quakenbrücker verliehen.

Seinen Vertrag lösten die Dragons jedoch am Freitagabend unvermittelt auf. Nachdem Hartenstein mit der U 18 seines zukünftigen Clubs an einem internationalen Jugend-Turnier der Euroleague-Teams in Litauen teilgenommen und dort den Titel des besten Spielers sowie den Turniersieg abgeräumt hatte, kehrt der 2,10-Meter-Mann nicht mehr ins Artland zurück.

Dragons-Geschäftsführer Marius Kröger ließ verlauten, Hartenstein sehe „seine persönlichen Statistiken gefährdet“, wogegen das Talent meinte: „Das stimmt nicht. Ich kam mit Trainer Dragan Dojčcin nicht gut zurecht und habe meine Entwicklung gefährdet gesehen.“ Wahrscheinlich ist nun ein sofortiger Wechsel nach Kaunas.

Arne Jürgens Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.