• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball

Basketballer womöglich ohne NBA-Profi Kleber

11.07.2018

Berlin (dpa) - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft muss in den anstehenden Spielen der WM-Qualifikation im September womöglich auf NBA-Profi Maximilian Kleber verzichten.

Grund dafür sind Verpflichtungen des Würzburgers bei den Dallas Mavericks in den USA. "Leider kann ich nicht hundertprozentig zusagen, sondern muss erst mit den Mavericks über deren Pläne sprechen", sagte Kleber in einem Interview auf der Homepage des Deutschen Basketball Bundes.

Der 26 Jahre alte Kleber, in Dallas Teamkollege von Superstar Dirk Nowitzki, betonte vor den Begegnungen am 13. September in Estland und am 16. September in Leipzig gegen Israel jedoch: "Ja, ich wäre sehr, sehr gerne dabei." Die letzten Einsätze in der Nationalmannschaft hätten Kleber "riesigen Spaß gemacht", sagte er.

Auf dem Weg zur WM im kommenden Jahr in China starten die Basketballer von Bundestrainer Henrik Rödl ungeschlagen in die zweite Phase der Qualifikation und haben beste Chancen auf das Ticket. Bei der Weltmeisterschaft 2014 war Deutschland nicht dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.