• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

BASKETBALL: Baskets dürfen sieglose Kölner nicht unterschätzen

04.10.2008

OLDENBURG Nichts hätten die Fans der EWE Baskets Oldenburg dagegen, wenn an diesem Sonnabend (20 Uhr) die Stimmung in der EWE-Arena ähnlich gut wäre wie auf dem Gelände des Kramermarktes nebenan. Dann wäre sichergestellt, dass die Oldenburger im Spiel gegen die Köln 99ers das Geschehen bestimmten und einem Sieg entgegen gehen würden.

Die Oldenburger täten gut daran, das Fell der Kölner nicht schon im Vorfeld zu verteilen. „Die sind an einem guten Tag in der Lage, jede Mannschaft der Liga zu bezwingen“, zeigte sich Oldenburgs Trainer Predrag Krunic voller Respekt vor dem Team, das sich im Neuaufbau befindet. Schon gar nicht sollte man sich an den bisherigen Ergebnissen der Kölner orientieren, denn die Spiele gegen Frankfurt (75:83) und in Düsseldorf (68:69) waren eng. Genau daraus zieht Kölns Trainer Drasko Prodanovic seine Hoffnungen, dass es diesmal besser wird. „Wir haben zweimal gezeigt, dass wir bereit sind, bis zum Schluss zu kämpfen.“ Das soll auch in Oldenburg nicht anders sein.

Herausragend in den Reihen der Kölner präsentierten sich Robert Turner (38 Punkte) und Jeremy Hunt (31), die zusammen fast die Hälfte aller Zähler der 99ers erzielten. „Das sagt aber nicht viel aus. Die Breite des Teams ist unsere Stärke“, so Jens Brämer aus dem Vorstand der 99ers, der ein wenig verbittert über das Auftaktprogramm seines Teams ist, das es mit den vier Halbfinalisten des vergangenen Jahres zu tun hat. „Diese Phase müssen wir überstehen und dann in der Form sein, um gegen andere Teams zu punkten“, ergänzt er.

EWE-Trainer Predrag Krunic will den beiden Leistungsträgern der 99ers mit einer guten Defensive begegnen. „Wir müssen als Team verteidigen, dann werden wir die Kölner in den Griff bekommen“, gibt er sich optimistisch, dass hier der Grundstein zum zweiten Heimsieg gelegt wird. Unter dem Korb müssen Björn Schoo und Tibos Pleiß beachtet werden. Wenn es dann noch gelingt, die Kölner bei den Würfen aus der Distanz entscheidend zu stören, wären die Baskets auf einem guten Weg und würden dafür sorgen, dass die Stimmung des Kramermarkts auch Einzug in die Halle nimmt.

Besucher des Köln-Spiels sollten auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen, denn es stehen kaum Parkplätze zur Verfügung.

Wer die EWE Baskets am 12. Oktober, 16 Uhr (AWD Dome Bremen), gegen die Eisbären Bremerhaven unterstützen möchte, hat die Chance, dies kostenlos zu tun. Die NWZ verlost (siehe Coupon) zehn mal zwei Freikarten für dieses Spiel.

www.nwzonline.de/ewebaskets

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.