• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Baskets verabschieden Lange in Ruhestand

09.06.2011

OLDENBURG Die EWE Baskets Oldenburg haben am Mittwochabend den langjährigen Förderer Gerold Lange in den Ruhestand verabschiedet. Der 78-Jährige scheidet zum 30. Juni als Gesellschafter und Geschäftsführer aus. Er hatte die Entwicklung des Basketballsports in Oldenburg und Umgebung in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend vorangetrieben.

„Danke für die Zusammenarbeit, danke für die Höhen und Tiefen, die wir erleben durften“, sagte Hermann Schüller, der gemeinsam mit Regina Kulms die nun nur noch zweiköpfige Geschäftsführung des Basketball-Bundesligisten bildet. Schüller ernannte Lange zudem zum Ehrenpräsidenten der Baskets.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Abschied gekommen“, sagte Lange, der dem Basketball verbunden bleiben will: „Aber nicht mehr in verantwortlicher Position.“

Seit den 1970er-Jahren ist der Aufschwung der Basketballer des Oldenburger TB (aus ihnen lösten sich später die EWE Baskets heraus) eng mit dem Namen Lange verbunden. Als Vorstandsmitglied des Oldenburger Molkereiunternehmens MZO, das später in Milram bzw. im Deutschen Milchkontor aufging, war er zudem ein Bindeglied zwischen Sport und Wirtschaft. So organisierte Lange 1976 den Wechsel des Amerikaners Ralph Ogden – immerhin ein Spieler mit NBA-Erfahrung – aus den USA zum OTB. Diesem gehört Lange seit nunmehr 72 Jahren an. Auch an den Verpflichtungen der Leistungsträger Mark Smed (1987), Pavel Becka (1995) und Tyron McCoy (2002) hatte er entscheidenden Anteil.

Hauke Richters
Leitung
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2030

Weitere Nachrichten:

EWE Baskets Oldenburg | Oldenburger TB | EWE | Milram | NBA

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.