• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Basketball: Baskets zittern sich zum Heimsieg

26.02.2015

Oldenburg Nicht schön, aber erfolgreich: Die EWE Baskets Oldenburg haben im vierten Anlauf den ersehnten ersten Heimsieg in der Rückrunde der Basketball-Bundesliga eingefahren. Die Mannschaft setzte sich am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den Mitteldeutschen BC mit 79:72 (39:37) durch und bleibt Sechster in der Tabelle. Allerdings mussten die Baskets bis zum Schluss zittern, ehe der Erfolg über den Gast aus Weißenfels feststand. Julius Jenkins und Rickey Paulding waren mit je 13 Punkten die besten Werfer bei den Oldenburgern, die trotz des Sieges viele Schwächen offenbarten.

Oldenburg - Weißenfels 79:72

Oldenburg Paulding 13 Punkte/3 Dreier, Chubb 8, Ware 12/1, Kramer 2, Aleksandrov 8/2, Jenkins 13/1, Neumann 4, Stuckey 7/1, Zwiener 7/1, Smeulders 5, Lockhart o. Einsatz, Niebuhr o. Einsatz. Weißenfels Pantelic 11/1, Vilhjalmsson 13/3, Richard, 14/2, Webb 7, Dorris 9, Massenat 3/1, Schwarz 5/1, Standhardinger 6, Liyanage, Clay 4, Kuhn. Trefferquote Feld Oldenburg 41 Prozent/Weißenfels 42. Rebounds 38/35. Ballverluste 15/13.

„Ich bin sehr froh darüber, dass das Team nach einem schwachen Start zurückgekommen ist und sich in die Partie gekämpft hat. Dieser Sieg war sehr wichtig – für die Tabelle, aber auch für unser Selbstvertrauen“, sagte Trainer Sebastian Machowski.

Dass die Krise der vergangenen Wochen ihre Spuren hinterlassen hatte, zeigte sich in der Anfangsphase, in der die Verunsicherung der Baskets förmlich mit den Händen zu greifen war. Nach sechs Minuten voller verlegter Korbleger (Adam Chubb), leichter Ballverluste (Chris Kramer) und einem 6:15-Rückstand nahm Machowski die erste Auszeit.

In der Folge traten die Gastgeber verbessert auf und verkürzten bis zu Beginn des zweiten Viertels auf 16:17. Weißenfels zog jedoch wieder davon, während die Baskets zusehends verkrampften. Der Tiefpunkt war erreicht, als die Gäste mit 14 Zählern vorne lagen (18:32/15.).

4188 Zuschauer in der großen EWE-Arena, so wenig wie noch nie bei einem Bundesligaspiel der Baskets, wirkten fassungslos – und staunten wenig später nicht schlecht, als ihr Team plötzlich mit einer Führung in die Halbzeitpause ging. Maurice Stuckey hatte mit seinem Dreier zum 39:37 die bis dahin stärkste Phase der Oldenburger abgeschlossen, die sich nun entschlossen gegen die Niederlage stemmten.

Nach Wiederbeginn präsentierten sich die Hausherren stabiler, verpassten es aber, ihre Führung auf mehr als vier Punkte auszubauen. So blieb der MBC im Spiel und drehte die Partie erneut.

Beim Stand von 55:57 wurden die finalen zehn Minuten zu einer echten Belastungsprobe für das angeschlagene Nervenkostüm der Oldenburger – doch die Mannschaft hielt dem Druck stand. Entscheidenden Anteil am Sieg hatte Philip Zwiener. Der zuletzt kaum berücksichtigte Flügelspieler spielte im Schlussviertel groß auf und avancierte mit seinen Punkten und Defensivaktionen zum Matchwinner.

Erstmals im Kader stand Leo Niebuhr. Der 28-jährige Center hatte in dieser Saison bisher ausschließlich für das ProB-Team in der dritten Liga gespielt und wurde nun für den Rest der Saison für die Profi-Mannschaft gemeldet. In der ProB darf Niebuhr deshalb in der laufenden Spielzeit keine Spiele mehr bestreiten.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.