• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Das wartet auf Vechta und Bremerhaven

06.05.2019

Oldenburg Aufsteiger Rasta Vechta trifft im Playoff-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga voraussichtlich auf den früheren Serienmeister Brose Bamberg. Vechta verlor am Samstagabend seine Partie bei den Riesen Ludwigsburg mit 98:102 und wird die Punktrunde höchstwahrscheinlich auf dem vierten Platz abschließen. Dann würde das Team von Trainer Pedro Calles in der ersten Playoff-Runde, die am 18./19. Mai beginnt, gegen den Tabellenfünften spielen. Von diesem Rang aus werden vermutlich die Bamberger in die Playoffs starten.

In Ludwigsburg lag Rasta schon mit 19 Punkten zurück (69:88), ehe das Team eine famose Aufholjagd startete. T.J. Bray brachte Vechta in der Schlussphase bis auf einen Punkt heran (92:93), für die Wende reichte es aber nicht mehr. „Ludwigsburg hat unserem Druck sehr gut standgehalten. In der Crunchtime haben ihre besten Spieler die Sache gut zu Ende gebracht“, sagte Calles, für dessen Team Austin Hollins die meisten Punkte erzielte (25).

Die Eisbären Bremerhaven haben trotz einer Heimniederlage gegen die Frankfurt Skyliners gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen. Das Team von Trainer Michael Mai hat nach dem knappen 78:80 gegen die Hessen als Tabellen-16. bei noch zwei ausstehenden Spielen 16:48 Punkte auf dem Konto. Der Tabellen-17., die Merlins Crailsheim, weist nach der 63:88-Heimniederlage gegen die BG Göttingen am Freitagabend bei ebenfalls noch zwei ausstehenden Partien 14:50 Zähler auf. Da die Bremerhavener den bei Punktgleichheit entscheidenden direkten Vergleich gegen Crailsheim gewonnen haben, können sie nur noch hinter das Team zurückfallen, wenn sie ihre beide noch ausstehenden Partien bei Alba Berlin (Freitag, 10. Mai) und beim MBC Weißenfels (Sonntag, 12. Mai) verlieren und Crailsheim seine Spiele bei Science City Jena (10. Mai) und gegen die EWE Baskets Oldenburg (12. Mai) gewinnt.

Die Oldenburger, die als Tabellenzweiter haushoher Favorit in der Partie gegen Crailsheim sind, könnten also dem Nachbarn aus dem Nordwesten in jener Partie Schützenhilfe leisten und mit einem Sieg bei den Merlins den Eisbären zum Klassenerhalt verhelfen. Da die Heimstätte der Crailsheimer, die Arena Hohenlohe in Ilshofen (Ilshofen liegt 12 Kilometer von Crailsheim entfernt) an jenem Tag bereits belegt ist, findet das Spiel gegen Oldenburg in Würzburg (ca. 150 Kilometer von Crailsheim entfernt) statt.

Der Tabellenletzte Science City Jena steht seit dem Wochenende als Absteiger fest.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.