• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Hobbs führt Baskets gegen Brescia zum Sieg

30.01.2020

Oldenburg Braydon Hobbs machte seiner Rückennummer am Mittwochabend alle Ehre. In den ersten 120 Sekunden der Eurocup-Partie gegen Brescia Leonessa traf der US-Amerikaner drei Dreier. Damit brachte der Spielmacher mit der Nummer 3 seine EWE Baskets schon früh mit 9:0 in Front und damit auf die Siegerstraße. Am Ende gewannen die Oldenburger das am Ende noch einmal knappe Spiel mit 89:84 (52:37) und damit auch den direkten Vergleich gegen das italienische Team. Das Hinspiel vor einer Woche hatten die Baskets in Brescia 67:70 verloren. Damit erhielt sich das Team von Trainer Mladen Drijencic alle Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals.

Vor der Partie standen die 3687 Zuschauer für eine Schweigeminute auf und gedachten der verstorbenen Basketball-Spieler Kobe Bryant und Richard Archibald.

Oldenburg - Brescia 89:84

Oldenburg: Paulding 22/1 Dreier, Mahalbasic 16/6 Rebounds, Hobbs 15/5 Dreier, Moore 13/1 Dreier, Schwethelm 9/3 Dreier, Kessen 6, Larson 4, McClain 2, Amaize 2, Tadda. Brescia: Abass 21, Lansdowne 14, Horton 13, Zerini 8, Trice 7, Cain 7 Laquintana 5, Sacchetti 5, Vitali 2, Silins 2, Guarglia. Zuschauer: 3687.

Das Spiel begann furios: Hobbs traf allein zu einem 9:0-Lauf, unter anderem ein sehenswerter Dunk von Kapitän Rickey Paulding führte zur deutlichen 18:4-Führung nach gut fünf Minuten. Das konnte offenbar auch die Anzeigetafel nicht ganz glauben, die zwischenzeitlich die Baskets-Schützen dreifach unter dem Logo von Brescia auflistete, unter dem der Baskets hingegen stand niemand. Das Problem wurde in der ersten Viertelpause behoben, da zeigte die Anzeige korrekterweise 26:14 an.

Im zweiten Abschnitt kam Brescia öfter zum Korberfolg, die Baskets konnten aber meistens kontern und hielten den Vorsprung fast durchgehend zweistellig. Da Hobbs kurz vor der Halbzeitpause noch einmal zwei Dreier nachlegte, gingen die Baskets mit einem 15-Punkte-Polster in die Kabine.

Doch es dauerte keine fünf Minuten, bis dieses fast dahin war. Brescia kam treffsicher aus der Kabine, allen voran Awudu Abass und Ex-Bundesliga-Akteur DeAndre Lansdowne hatten großen Anteil daran, dass die Gäste bis zur 25. Minute auf 58:60 herankamen. Gegen den Gleichstand aber hatte der Kapitän etwas: Paulding, mit 22 Punkten bester Werfer, verwandelte erst einen Dreier aus der Ecke und erhöhte durch weitere erfolgreiche Angriffe wieder auf 67:58. Auch die Oldenburger Defensive griff nun beherzter zu, sodass das dritte Viertel trotz eines 8:21-Laufes letztlich nur 24:29 verloren ging.

Im Schlussviertel mussten beide Teams für Punkte kämpfen, vor allem Brescia. Den Italienern gelangen in vier Minuten nur zwei Zähler, den Baskets immerhin vier. Den Gästen lief die Zeit davon, den immer noch zweistelligen Rückstand aufzuholen oder zumindest zu verkürzen. Entgegen der lautstarken Rufe der vielen Baskets-Anhänger kam Brescia dann aber noch einmal auf 84:86 heran, doch die Baskets sicherten sich dank einer beherzten Aktion von Rasid Mahalbasic auch den direkten Vergleich.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.