• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Braydon Hobbs macht Lust auf mehr

16.09.2019

Oldenburg Als Braydon Hobbs zwei Minuten vor Schluss ausgewechselt wurde, erhoben sich die rund 5000 Zuschauer in der großen EWE-Arena von ihren Plätzen und zollten dem neuen Spielmacher der EWE Baskets Oldenburg ihren Respekt. Beim 96:87 (43:45)-Heimerfolg des Basketball-Bundesligisten im Testspiel gegen die Baskets Bonn hinterließ der Zugang vom FC Bayern einen guten Eindruck. Und auch die drei anderen Neuen zeigten, dass sie ihren Anhängern in der kommenden Saison sicherlich viel Spaß machen werden.

Dass beide Mannschaften das Spiel ernst nehmen, war von Anfang an zu spüren. Daher erinnerte die Partie der beiden Dauerrivalen auch schon leicht an die Duelle im Playoff-Viertelfinale der vergangenen Saison – dabei war die Partie beim Baskets Day in Anführungszeichen nur ein Testspiel. Dennoch: Beide Teams spielten schnellen Basketball und zeigten sehenswerte Spielzüge und viel Einsatz. Das lag wahrscheinlich auch an der Atmosphäre in der Halle. „Der Baskets Day ist immer etwas besonderes“, erklärte Karsten Tadda: „Denn wir wissen dann, dass es zum Saisonstart nicht mehr lang ist. Außerdem ist es immer ein tolles und besonderes Gefühl, Jahr für Jahr so von den Fans empfangen zu werden.“ Gegen Bonn setzte sich das Team von Trainer Mladen Drijencic am Ende durch, auch weil die Oldenburger in einer ausgeglichenen Partie noch eine Schippe drauflegen konnten. „Wir können weitestgehend zufrieden sein“, sagte Tadda: „In der ersten Halbzeit müssen wir besser rebounden, das lief in der zweiten Hälfte besser. Einen Durchhänger wie in in den zwei Testspielen zuvor, hatten wir dieses Mal auch nicht.“

Die Ersten Pflichtspiel-Termine

Zum Saisonauftakt in der Basketball-Bundesliga trifft das Team von Trainer Mladen Drijencic am Donnerstag, 26. September, auf s.Oliver Würzburg (20.30 Uhr, große Arena). Nur drei Tage später sind die Baskets bei den Merlins Crailsheim im Pokal zu Gast (Sonntag, 29. September, 15 Uhr). Am Dienstag, 1. Oktober, 20 Uhr, bestreiten die Oldenburger schließlich ihr erstes Heimspiel im Eurocup gegen Arka Gdynia.

Bei ihrer Heimpremiere standen natürlich aber besonders die vier Neuen im Baskets-Kader im Fokus. Gerry Blakes und Kevin McClain zogen gegen die Bonner das eine oder andere Mal mit viel Tempo zum Korb und schlossen unter Druck ab. Die Dynamik, mit der die beiden US-Amerikaner den Weg zum Korb suchten, erinnerte dabei schon ein wenig an Ex-Spielmacher Will Cummings, der mit seiner explosiven Spielweise die Herzen der Oldenburger Fans reihenweise verzückte. Hobbs (12 Punkte) organisierte indes unaufgeregt den Spielaufbau der Hausherren, strahlte viel Ruhe aus und versenkte einige Würfe aus der Distanz. Und auch Amaize zeigte sein Durchsetzungsvermögen in der Zone und brachte viel Energie aufs Parkett. Die besten Werfer aufseiten der Hausherren waren Boothe (17), Mahalbasic (16), Blakes (14) und Schwethelm (13). Bei den Bonnern traf Martin Breuning (18) am häufigsten.

Für die Baskets geht es an diesem Dienstag direkt weiter nach China. Dort trifft Oldenburg in der 30-Millionen-Einwohner-Stadt Chongqing auf den chinesischen Meister Guangdong Southern Tigers, Nizhny Novgorod aus Russland und den chinesischen Club Xinjiang Flying Tigers.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.