• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Basketball-Bundesligist: Baskets Oldenburg reisen für Turnier nach China

31.08.2019

Oldenburg /Belgrad Die EWE Baskets Oldenburg werden kurz vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison noch an einem Turnier in China teilnehmen. Das teilten die Baskets am Freitag mit. Demnach werden die Oldenburger Basketballer am 17. September – also wenige Tage nach dem Baskets Day, bei dem sie am Samstag, 14. September (15.30 Uhr, große Arena), in einem Testspiel auf die Baskets Bonn treffen – nach Asien reisen und am „hochkarätig besetzten Sino-European Basketball Champions Cup“, also einem Wettbewerb mit chinesischen wie auch weiteren ausländischen Mannschaften, in der 30-Millionen-Einwohner-Stadt Chongqing teilnehmen.

„Wir freuen uns auf die sportliche Herausforderung und diese Reise auf einen anderen Kontinent“, sagte Srdjan Klaric, sportlicher Leiter der Baskets: „In der Vorbereitung auf eine schwere Saison in drei Wettbewerben können wir uns zudem kurz vor Saisonstart die nötige Wettkampfhärte holen.“

Vor allem die Ausdauer der Akteure wird gefragt sein, denn alle Spiele des Turniers werden über 48 Minuten ausgetragen. Gleich in der ersten Partie treffen die Baskets am 20. September auf den chinesischen Meister, die Guangdong Southern Tigers. Einen Tag später trifft das Team von Trainer Mladen Drijencic auf Nizhny Novgorod. Bei dem russischen Spitzenclub war Baskets-Center Rasid Mahalbasic in der Saison 2015/2016 unter Vertrag.

Am dritten und letzten Turniertag treffen die Oldenburg auf die Xinjiang Flying Tigers, die in der vergangenen Saison ebenfalls Finalist der chinesischen ersten Liga waren. Am 23. September reisen die Baskets zurück nach Deutschland.

Das erste Spiel der neuen Bundesliga-Saison bestreiten die Oldenburger am Donnerstag, 26. September (20.30 Uhr, große Arena), gegen s.Oliver Würzburg.

Doch zunächst schuften die Baskets-Profis noch bis Sonntag im Trainingslager in Serbien. Am Donnerstag reisten die Oldenburger von Zlatibor weiter nach Belgrad. Am Freitag lud Mahalbasic das gesamte Team schließlich zum Abendessen ein.

Einer, der sich darüber sicherlich sehr gefreut hat, war Robin Amaize. Denn die Leihgabe vom FC Bayern hatte zu Beginn des Trainingslagers noch mit einem Magen-Darm-Infekt zu kämpfen und konnte nicht mittrainieren. „Ich fühle mich wieder ganz gut“, sagte Amaize, der im zweiten Testspiel gegen KK Zlatibor (95:83) sogar wieder ein paar Minuten auf dem Parkett stand. „Ich hatte zwar noch etwas Bauchschmerzen, aber es war alles im Rahmen.“ An diesem Sonntag trifft Amaize mit den Baskets zum Abschluss des Trainingslagers auf Euroleague-Teilnehmer Roter Stern Belgrad, bevor es am Montagmorgen zurück nach Oldenburg geht.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.