• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Über Umwege zum Erfolg

15.12.2018

Oldenburg Klammert man einmal die Pokalniederlage gegen Jena aus, läuft es für die Basketballer der EWE Baskets Oldenburg in eigener Halle in dieser Saison wie am Schnürchen. Viermal trat die Mannschaft von Mladen Drijencic in der Bundesliga in der großen EWE-Arena an, viermal verließ sie als Sieger das Parkett. An diesem Sonntag (15 Uhr) empfangen die Baskets die BG Göttingen zum letzten Heimspiel des Jahres.

Dabei müssen die Oldenburger aber wohl über andere Wege zum Erfolg kommen als vor Wochenfrist in Bonn. Beim beeindruckenden 98:78-Auswärtssieg im Rheinland hatten die Baskets satte 58 ihrer Zähler in der Zone erzielt. So wird im Basketball der auf dem Feld markierte Bereich zwischen Korb und Freiwurflinie bezeichnet. Insbesondere Center Rasid Mahalbasic und Aufbauspieler Will Cummings waren von den Bonnern aus der Nahdistanz nicht zu stoppen.

Nun aber treffen die Oldenburger auf eine Mannschaft, die es wie kaum eine zweite in der Liga versteht, das Spiel des Gegners über die Zone zu verhindern. „Uns erwartet ein völlig anderes Spiel als in Bonn. Göttingen versucht, Druck auszuüben, den Rhythmus zu brechen und vor allem das Spiel in der Zone zu kontrollieren – damit müssen wir umgehen“, weiß Baskets-Trainer Mladen Drijencic.

Wenn der direkte Weg zum Korb verstellt ist, bleibt nur der Wurf aus größerer Entfernung. Allzu nervös brauchen die Baskets deswegen aber nicht zu werden, verfügen sie doch in Rickey Paulding, Philipp Schwethelm, Nathan Boothe und Frantz Massenat über mehrere ausgezeichnete Distanzschützen. „Die Oldenburger haben eine gute Balance zwischen dem Spiel unter dem Korb und außerhalb der Zone“, lobt auch Göttingens Trainer Johan Roijakkers den Tabellendritten.

Beim Wiedersehen mit den beiden Ex-Oldenburgern Dominic Lockhart und Dennis Kramer wird die große Arena vermutlich ausverkauft sein. Am Freitagabend waren nur noch wenige Restkarten verfügbar.

Christopher Deeken
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2031

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.