• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Grünes Licht für Blau und Gelb bei den Baskets

14.06.2018

Oldenburg Anfang Mai hatten die Fans der EWE Baskets mit einer eindrucksvollen Choreographie für die passende Einstimmung auf das erste Playoff-Heimspiel der Oldenburger gegen Alba Berlin gesorgt. „Blau und Gelb sind uns’re Farben – wir werden niemals and’re tragen“ war da auf zwei großen, die gesamte Breite des Fanblocks einnehmenden Bannern zu lesen.

Was wie ein Treuebekenntnis der Anhänger aussah, war tatsächlich vor allem der Appell an die Verantwortlichen des Basketball-Bundesligisten, die Finger von den Clubfarben zu lassen. Gerüchte, wonach diese sich ändern könnten, schwelten bereits seit Längerem und waren zuletzt immer stärker aufgekommen. Mit der von der Fangruppierung „Indefessi“ inszenierten Choreographie drückten die Anhänger aus, was sie davon halten: Nämlich nichts.

Doch die Fans können aufatmen.  Nach NWZ-Informationen werden die Baskets-Profis auch in der kommenden Saison in den gewohnten gelben (bei Heimspielen) beziehungsweise blauen (bei Auswärtsspielen) Trikots auflaufen. Vollkommen aus der Luft gegriffen waren die Spekulationen über einen Farbwechsel allerdings nicht.

Denn die EWE überarbeitet derzeit ihr „Corporate Design“, was im Marketing-Sprech soviel wie das optische Erscheinungsbild eines Unternehmens bedeutet. Nach NWZ-Informationen hat die Kombination Gelb-Blau in der Farbgebung des Oldenburger Energieversorgers bald ausgedient, das Blau wird durch Grautöne ersetzt.

Da Oldenburgs Bundesliga-Basketballer seit dem Einstieg der EWE im Jahr 2001 in den Unternehmensfarben des Hauptsponsors spielen, lag es für eine gewisse Zeit im Bereich des Möglichen, dass sich der Club der neuen Optik des mit Abstand größten Geldgebers anpasst. Doch auch wenn sich weder EWE noch Baskets offiziell äußern möchten, steht fest: Soweit kommt es nicht.

In den kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung bis 2021 einigten sich beide Seiten darauf, dass es bei den bestehenden Farben der Baskets bleibt. Die Anhänger wird es freuen. „Gerade das Gelb ist für uns ein wichtiges Identifikationsmerkmal“, sagt Jannik Wiggers-von Staa, Vorsitzender des Fanclubs „Thunderstorm“.

Auf Veränderungen, wenngleich weitaus weniger gravierender Art als ein Wechsel der Clubfarben, müssen sich die Fans zur Ende September beginnenden neuen Saison aber dennoch einstellen. Nach NWZ-Informationen werden die Baskets in der Sommerpause an der Gestaltung des Logos arbeiten, vor allem die aktuelle Darstellung des „Donnervogels“ soll in der Marketing-Abteilung auf dem Prüfstand stehen.

Die Liga weiß von diesen Plänen noch nichts, doch dies muss nichts heißen. „In der Regel ist es so, dass uns die Clubs erst dann darüber informieren, wenn der Prozess bereits weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen ist“, teilte BBL-Sprecher Dirk Kaiser auf Anfrage mit. Dass Clubs ihre Logos geringfügig modifizieren, ist nichts Ungewöhnliches. Vor einigen Jahren etwa ließ Alba Berlin den „Albatross“ in seinem Emblem die „Flugrichtung“ ändern.

Christopher Deeken
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2031
Arne Jürgens
Volontär, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

EWE Baskets Oldenburg | Alba Berlin | EWE | BBL

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.