• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Mit viel Rückenwind nach Istanbul

09.10.2019

Oldenburg /Istanbul Auf die kürzeste Anreise in dieser Basketball-Saison folgt nun einer der weitesten Trips: Am vergangenen Samstag reisten die EWE Baskets Oldenburg noch entspannt mit dem Bus zum Bundesliga-Spiel bei Rasta Vechta (73:68), nun geht es für die Profis und das Trainerteam um Coach Mladen Drijencic mit dem Flieger nach Istanbul. In der türkischen Metropole treffen die Oldenburger an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) im zweiten Gruppenspiel des Eurocup auf Galatasaray Istanbul. Am Dienstagmorgen machte sich der Baskets-Tross vom Bremer Flughafen auf den Weg in die 15-Millionen-Stadt.

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Arka Gdynia (74:78) vor heimischen Publikum vor einer Woche wollen die Oldenburger gegen Galatasaray nun den ersten Sieg auf internationalem Parkett einfahren – einfach wird die Aufgabe gegen die Türken, die als bisher einziger türkische Verein einen europäischen Wettbewerb gewinnen konnten (Eurocup 2015/16), allerdings nicht.

Fahrplan der Baskets im Eurocup

Mittwoch, 16. Oktober Auswärtsspiel bei Dolomiti Trento (19.30 Uhr)

Mittwoch, 23. Oktober Heimspiel gegen Unicaja Malaga (20.30 Uhr)

Mittwoch, 30. Oktober Auswärtsspiel bei Buducnost Podgorica (19 Uhr)

Dienstag, 5. November Auswärtsspiel bei Arka Gdynia (20 Uhr)

Mittwoch, 13. November Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul (20 Uhr)

Mittwoch, 20. November Heimspiel gegen Dolomiti Trento (20 Uhr)

Dienstag, 10. Dezember Auswärtsspiel bei Unicaja Malaga (20.45 Uhr)

Mittwoch, 18. Dezember Heimspiel gegen Buducnost Podgorica (20.45 Uhr)

„Die Niederlage im ersten Spiel gegen Gdynia schmerzt. Unsere Aufgabe gegen Galatasaray wird noch einmal schwerer. Istanbul ist vor den eigenen Fans der Favorit“, sagt Drijencic: „Möglicherweise ist diese Rolle für uns aber auch ein Vorteil.“ Während die Baskets mit einer Heimniederlage in die Gruppe D gestartet sind, feierte Istanbul einen 70:64-Auswärtserfolg bei Dolomiti Trento – besonders auf zwei Galatasaray-Spieler müssen die Oldenburger ein Auge haben.

Maßgeblich am Erfolg der Türken beteiligt waren nämlich Greg Whittington und Aaron Harrison. Gegen die Italiener brachten es die beiden US-Amerikaner auf zusammen 38 Punkte. Flügelspieler Whittington kam in seinem ersten Eurocup-Auftritt gleich auf 18 Zähler, acht Rebounds und drei Assists. Dazu stibitzte der 26-Jährige dreimal den Ball. Auch Teamkollege Harrison war gegen Trento in Spiellaune. Der Guard kam auf satte 20 Zähler und verwandelte davon allein fünf Drei-Punkte–Würfe. Allerdings produzierte der 24-Jährige auch vier Ballverluste. Auch den athletischen Center Zach Auguste, der bereits für den griechischen Club Panathinaikos Athen in der Euroleague aktiv war, müssen die Baskets in den Griff bekommen – eine Aufgabe für Rasid Mahalbasic.

Besonders gefährlich war Istanbul gegen Trento von außen – zumindest im ersten Viertel. In den ersten zehn Minuten verwandelte Galatasaray sechs von acht Würfen jenseits der Dreierlinie, auch wenn die Quote in den folgenden Vierteln rückläufig war. Dennoch dürfen die Baskets den Türken an der Dreierlinie kaum einen Freiraum lassen und müssen die Distanzwürfe konsequent verteidigen.

Die Baskets selbst sollten darauf bedacht sein, ihre Drei-Punkte-Würfe zu verwandeln. Gegen Vechta fanden bei 28 Versuchen lediglich sieben Bälle den Weg durch die Reuse.

Der knappe Derby-Sieg gegen die Rastas hat den Baskets Rückenwind gegeben, den sie jetzt aufs Parkett bringen wollen. „Das gibt uns einen Schub, wir reisen mit dem notwendigen Selbstvertrauen nach Istanbul“, sagt Oldenburgs Flügelspieler Philipp Schwethelm.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.