• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Ex-Oldenburger Basketballer ist der neue „Bachelor“

04.12.2018

Oldenburg /Köln Die Basketball-Bundesligisten wollten ihn zuletzt nicht mehr für ihre Kader auswählen. So entschloss sich der frühere Oldenburger Andrej Mangold, seine Karriere als Profisportler zu beenden. Nun darf er aber selbst auswählen: Ab Januar 2019 sucht der 31-Jährige als Hauptfigur in der RTL-Serie „Der Bachelor“ seine vermeintliche Traumfrau.

In dem TV-Format, dessen Rollenbilder nicht jedermanns und jederfraus Sache sein dürften, versuchen 20 Kandidatinnen, den „Bachelor“ (übersetzt: Junggeselle) von sich zu überzeugen. Konkret geschieht das in Mexiko, wo die Dreharbeiten für die Serie stattfinden. Kandidatinnen, die im Rennen bleiben, erhalten von Mangold eine Rose. Die übrigen bekommen – nur sprichwörtlich – einen Korb. Die erste Folge der Staffel wird am Mittwoch, 2. Januar, ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

„Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennen zu lernen, so ganz ohne Nebengeräusche – das finde ich sehr spannend“, sagt Mangold über seine neue Rolle.

Eine andere Rolle abseits des Sports hat er bereits inne: Mangold gründete vor einigen Jahren mit Partnern eine Kaugummi-Marke. Das Konzept stellte er 2016 beim TV-Sender Vox in der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ vor.

Lesen Sie auch unseren Tussiblog: „Der Bachelor“ aus Sicht von Bonny & Claudia

Von 2005 bis 2007 spielte Mangold, der aus Hannover stammt und dort auch wieder lebt, beim Oldenburger TB in der Regionalliga. Den Sprung ins Bundesliga-Team der EWE Baskets schaffte er damals nicht, sein Erstliga-Debüt feierte er 2010/11 bei den Artland Dragons Quakenbrück. Anschließend ging er für fünf Jahre zu den Baskets Bonn. In dieser Zeit war er oft in Oldenburg zu Gast, 2012/13 spielten die Teams in der Bundesliga (Punktrunde und Playoffs) und im Europapokal neunmal gegeneinander. In seiner Bonner Zeit wurde Mangold auch zum Nationalspieler, 2014 bestritt er fünf Länderspiele.

Es folgten die Stationen Göttingen und Würzburg, wo der Profi – auch verletzungsbedingt – jeweils nicht mehr richtig zum Zug kam.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Hauke Richters
Leitung
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2030

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.