• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Baskets kämpfen Eisbären nieder

19.03.2018

Oldenburg Die EWE Baskets Oldenburg haben im Nordwest-Derby der Basketball-Bundesliga einen Heimsieg eingefahren. Am Sonntagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic in einer sehr umkämpften Partie mit 85:73 (44:43) gegen die Eisbären Bremerhaven durch. Die Baskets feierten damit den dritten Erfolg in Serie und steuern auf die Playoff-Teilnahme zu. Die Gäste liegen weiterhin nur hauchdünn über den Abstiegsplätzen.

Nachdem die Bremerhavener im ersten Viertel gut mitgehalten und zeitweise geführt hatten, setzten sich die Oldenburger in den zweiten zehn Minuten zunächst etwas ab (29:18/13. Minute). Vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften großen Arena zeigten die Eisbären aber, dass sie im Abstiegskampf unbedingt punkten wollen – kurz vor der Pause ging das Team von Trainer Arne Woltmann in Führung (42:43). Mit der Halbzeitsirene brachte aber Mickey McConnell die Baskets wieder nach vorn.

Dass sich das Drijencic-Team nach dem Seitenwechsel wiederum etwas absetzte, lag auch an Rasid Mahalbasic. Der Center aus Österreich punktete konstant und hatte bei Spielende 15 Punkte zu Buche stehen. Übertroffen wurde er von McConnell, der nach 40 Minuten mit 19 Zählern bester Werfer der Oldenburger war.

Doch wie schon vor der Pause ließen sich die Eisbären noch nicht entscheidend abschütteln. Mehrere Minuten lang stand es 71:67 für die Baskets, auf beiden Seiten ging in dieser Phase in der Offensive so gut wie nichts. Erst ein Freiwurf von Frantz Massenat brachte den Gastgebern den ersten Punkt im Schlussviertel. Als schließlich Karsten Tadda eine Minute vor Schluss per Dreier zum 83:71 für Oldenburg traf, war die Partie entschieden.

Hauke Richters
Leitung
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2030

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.