• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

EWE Baskets Oldenburg holen neuen Spielmacher

07.07.2018

Oldenburg Die EWE Baskets Oldenburg gehen mit einem neuen Spielmacher in die nächste Saison. Am Freitag gab der Basketball-Bundesligist die Verpflichtung von Will Cummings bekannt, der 25-jährige US-Amerikaner kommt vom Eurocup-Sieger Darussafaka Istanbul und erhält einen Einjahresvertrag. Dagegen wird Point Guard Mickey McConnell die Oldenburger nach einer Saison wieder verlassen. Wohin es den 29-Jährigen zieht, ist noch unklar. Zuletzt war er mit Partizan Belgrad in Verbindung gebracht worden.

„Will bringt viel Qualität mit nach Oldenburg. Ich bin sehr stolz, dass wir einen Spieler seines Kalibers von unserem Konzept überzeugt haben“, kommentierte Srdjan Klaric, Sportlicher Leiter der Baskets, den zweiten Zugang dieses Sommers nach Nathan Boothe. Die Erwartungen an Cummings sind hoch, die Medienabteilung des Clubs sprach von einem „Transfercoup der Extraklasse“. Tatsächlich scheint dem deutschen Vizemeister von 2017 auf den ersten Blick eine bemerkenswerte Verpflichtung gelungen zu sein. Cummings hat eine erfolgreiche Saison hinter sich, auch dank seiner Leistungen holte der türkische Spitzenclub Darussafaka Istanbul im April den Eurocup-Titel.

Im ersten Finalspiel des zweitwichtigsten europäischen Wettbewerbs gegen Kuban Krasnodar avancierte der Neu-Oldenburger mit 19 Punkten, acht Rebounds und drei Vorlagen zum besten Spieler der Partie. Damit trat Cummings zumindest in diesem Spiel aus dem Schatten von Scottie Wilbekin, der zu den besten Aufbauspielern Europas zählt und dessen Stellvertreter Cummings bei Darussafaka war.

Bei den Baskets wird Cummings die klare Nummer eins im Aufbau sein. „Mein ganzer Fokus liegt darauf zu gewinnen“, meinte der 1,88 Meter große Profi, mit dessen Verpflichtung die Oldenburger nicht nur einen Personal-, sondern auch einen Kurswechsel auf der Point-Guard-Position vollziehen.

Während McConnell als Spielmacher alter Schule den Aufbau eher strukturiert und bedächtig leitete, liegen Cummings Stärken in seiner Explosivität und seinem Zug zum Korb. Vor seinem Engagement in Istanbul spielte der 25-Jährige für Aris Thessaloniki, wo er in der Saison 2016/17 mit 14,5 Punkten zum Topscorer der griechischen Liga wurde. Aus dieser Zeit sind im Internet Highlight-Videos zu finden, die vor allem Cummings Qualitäten im Umschaltspiel zwischen Defensive auf Offensive zeigen.

Insgesamt erinnert die Spielweise von Cummings an der von Chris Kramer. Eine Rückkehr des vor einem Jahr nach Litauen gewechselten Dampfmachers nach Oldenburg war an zu hohen Gehaltsforderungen von Kramer gescheitert. In Cummings haben die Baskets-Verantwortlichen einen ähnlichen Spielertypen gefunden. Und der ist hochmotiviert. „Ich kann es kaum abwarten, in die Vorbereitung einzusteigen“, sagte Cummings.

Christopher Deeken
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2031

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.