• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Basketball: Starke Baskets stellen Arbeit zu früh ein

03.05.2010

BONN Das Warten hat ein Ende: Im Viertelfinale der Playoffs treffen die EWE Baskets Oldenburg auf die Phantoms aus Braunschweig. „Die haben ein gutes Team, wir dürfen sie nicht auf die leichte Schulter nehmen und müssen 100 Prozent unserer Leistung abrufen“, sagte Coach Predrag Krunic am Sonnabend über den Gegner im Viertelfinale um die Meisterschaft. Zuvor hatte der 42-Jährige noch ein packendes letztes Hauptrundenspiel seiner Mannschaft bei den Baskets Bonn gesehen. Trotz der am Ende sehr unglücklichen 80:84 (32:33, 70:70)-Niederlage nach Verlängerung überwog bei den Oldenburgern Zufriedenheit.

Bonner Fans stumm

Vier Minuten waren im Bonner Dome noch zu spielen. Die Zuschauer in der gut gefüllten Halle waren mittlerweile fast verstummt, da die Oldenburger die Hausherren vorführten und mit 12 Punkten in Front lagen. Ein sensationeller 15:1-Lauf zu Beginn des letzten Viertels schien die Krunic-Truppe auf die Siegerstraße gebracht zu haben. Deshalb feierten zu diesem Zeitpunkt auch nur die rund 100 mitgereisten Fans von der Hunte. Doch die EWE Baskets stellten in der Schlussphase am Tag der Arbeit die Arbeit ein, und Bonn erkämpfte sich wenige Sekunden vor Ende den 70:70-Ausgleich. Eine unnötige Verlängerung folgte.

In der Extra-Zeit waren die Bonner eiskalt und trafen fast alles aus dem Feld. Oldenburg attackierte noch mal, am Ende sollte es aber nicht reichen. Um kurz nach 22 Uhr stand Saisonniederlage Nummer neun fest, die aber ohne Folge blieb. Bereits vor dem Spiel hatten sich die EWE Baskets als Hauptrundenerster für die Playoffs qualifiziert.

Hitziges Spiel

Die Partie beim Vizemeister in Bonn war eine gute Standortbestimmung und hat gezeigt, dass die Finalrunde kein Selbstläufer für den Deutschen Meister wird. Es war ein packendes, intensives, spannendes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Teilweise hitzig, nicht immer fair geführt. Im dritten Viertel drohte die Stimmung zu kippen, als sich Oldenburgs Marko Scekic und Bonns Chris Ensminger behakten. Beide bekamen zunächst ein technisches Foul. Nur wenig später gerieten die beiden Center wieder aneinander: Scekic verpasste Ensminger eine Kopfnuss. Die Unparteiischen schickten ihn absolut berechtigt vom Feld. Scekic droht jetzt sogar eine Sperre durch die Liga.

Aber es gab auch Lichtblicke aus Oldenburger Sicht. Jasmin Perkovic knüpfte weiter an seine guten Leistungen an. Er sammelte 21 Punkte und holte 10 Rebounds. Auch Aufbauspieler Jason Gardner ist wieder da. Der US-Amerikaner wusste besonders im ersten Durchgang zu überzeugen und scheint rechtzeitig zum Playoff-Start am Sonnabend gegen Braunschweig in Form zu kommen.

der Hauptrunde haben die Baskets in jeder Runde der Playoff-Spiele um die deutsche Meisterschaft zuerst Heimrecht.

im Viertelfinale, in dem drei Siege zum Erreichen des Halbfinales erforderlich sind, ist am kommenden Sonnabend, 8. Mai. Um 14.40 Uhr wird in der EWE-Arena dann die Partie gegen die Phantoms Braunschweig angepfiffen.

findet am Mittwoch, 12. Mai, um 19 Uhr in Braunschweig statt.

der Baskets ist für Sonntag, 16. Mai, 18 Uhr, angesetzt. Die eventuell notwendigen Begegnungen vier und fünf sollen am Mittwoch, 19. Mai (19 Uhr) in Braunschweig und Freitag, 21. Mai (20 Uhr), in Oldenburg stattfinden.

In der Hauptrunde gab es für die Baskets Siege gegen Braunschweig: Das Hinspiel wurde 80:74 und das Rückspiel 93:80 gewonnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.