• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Entscheidung Der Verteidigungsministerin
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut

NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Bremerhaven verliert zwölftes Mal in Serie

04.02.2019

Ulm /Oldenburg In der Mitte des vierten Viertels sah es am Samstagabend so aus, als könnten die Eisbären Bremerhaven in der Basketball-Bundesliga nach elf Niederlagen in Folge wieder einen Sieg einfahren. Das Team von Trainer Dan Panaggio führte bei RP Ulm mit sieben Punkten Vorsprung – und verlor letztlich doch mit 69:78. Somit stehen nun zwölf Pleiten in Serie für die stark abstiegsgefährdete Mannschaft zu Buche. Zuletzt war den Eisbären Anfang November bei Science City Jena ein Sieg gelungen.

„Trotzdem bin ich stolz auf den Kampf, den meine Mannschaft insgesamt abgeliefert hat“, sagte Panaggio in Ulm: „Wir waren heute personell dezimiert und ich glaube, dass die Tiefe des Ulmer Kaders den Unterschied ausgemacht hat.“ Bester Werfer der Bremerhavener, die am Sonntag (18 Uhr) in der Bremer ÖVB-Arena auf die EWE Baskets Oldenburg treffen, war Chris Warren mit 22 Punkten. Für Ulm sammelte Bogdan Radosavljevic sie meisten Punkte (17).

Meister Bayern München ist weiterhin nicht aufzuhalten. Am 19. Spieltag gewann das Team von Trainer Dejan Radonjic gegen Jena trotz einer verschlafenen Anfangsphase und einem frühen 0:9-Rückstand mit 103:71 und feierte den 18. Sieg im 18. Saisonspiel. Erfolgreichster Werfer der Gastgeber war Nihad Djedovic (16 Punkte), für die Gäste aus Jena traf Ronald Roberts (22) am sichersten. Die Thüringer mussten bereits ihre elfte Niederlage in Serie hinnehmen und haben nach bislang nur drei Siegen große Abstiegssorgen.

Alba Berlin gewann zwar mit 86:68 gegen Medi Bayreuth, musste aber den verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Stefan Peno verkraften. Wie eine Untersuchung ergab, hat sich der Serbe eine Kniescheibenluxation zugezogen. Er wurde bereits am Sonntag operiert und fällt mehrere Monate aus. Neben Peno fehlen den Berlinern derzeit auch Peyton Siva (Knieverletzung) und Joshiko Saibou (Bänderanriss).

Rasta Vechtas Trainer Pedro Calles belohnte seine Spieler am späten Freitagabend nach dem 89:79-Erfolg gegen den MBC Weißenfels mit zwei trainingsfreien Tagen. Erst an diesem Montag steht für den Tabellendritten wieder eine Einheit an. Das nächste Spiel bestreitet Rasta am Sonntag (15 Uhr) in Bayreuth.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.