• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Basketball EWE Baskets

Nationalmannschaft öffnet Tür für Rasta-Talente

31.08.2018

Vechta Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat ihr Trainingslager in Vechta aufgenommen. Am Donnerstagabend bat Bundestrainer Henrik Rödl seine Schützlinge zur ersten Einheit im Rasta-Dome. In der Heimspielstätte von Bundesliga-Aufsteiger Rasta Vechta bereitet sich das Team des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) auf den Supercup in Hamburg am übernächsten Wochenende vor. Bei dem Vierländer-Turnier trifft Deutschland am Freitag, 7. September, auf die Türkei und tags darauf entweder auf Italien oder Tschechien. Mitte September stehen dann zwei WM-Qualifikationsspiele in Estland und gegen Israel an.

Um sich für die anstehenden Aufgaben in Form zu bringen, werden die deutschen Korbjäger in Vechta bis zum kommenden Mittwoch zweimal täglich trainieren. Einen öffentlichen Auftritt wird es in dieser Zeit nicht geben. An diesem Samstag aber erhalten die Nachwuchsmannschaften von Rasta ab 11.15 Uhr Zutritt zur Halle und können das Training von der Tribüne aus verfolgen. Dies teilte der DBB am Donnerstag mit.

Die größten Stars der Nationalmannschaft werden die Rasta-Youngster jedoch nicht zu Gesicht bekommen: So stößt NBA-Profi Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) erst am Montag zum Team nach Vechta, die Ankunft von Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) wird zwei Tage später zum Ende des Trainingslagers erwartet.

Von Anfang an dabei ist hingegen Karsten Tadda von den EWE Baskets Oldenburg. Der 29-Jährige reiste am Donnerstag vorzeitig aus dem Oldenburger Trainingslager in Serbien ab und nahm bereits am Donnerstagabend am Auftakttraining in Vechta teil. Zum Kader zählen zudem unter anderem Danilo Barthel und Robin Amaize vom deutschen Double-Sieger Bayern München sowie der noch vereinslose Kapitän Robin Benzing. Von Vizemeister Alba Berlin stehen Niels Giffey, Joshiko Saibou und Johannes Thiemann im Aufgebot.

Untergebracht sind Trainer und Spieler bis zum nächsten Mittwoch im Hotel Bergmark in Steinfeld (Kreis Vechta). Die Entscheidung des DBB, das Trainingslager in Vechta zu absolvieren, hatte Rasta-Clubchef Stefan Niemeyer als „große Ehre“ bezeichnet.

Christopher Deeken
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2031

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.