• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Alter Dachboden wird zum Wohnzimmer

04.09.2018

Es entsteht vergleichsweise günstiger neuer Wohnraum, die Energieeffizienz des Hauses kann sich verbessern und das Wohnungsklima wird positiv beeinflusst. Dennoch ist Vorsicht geboten: Ein fachlich falscher Ausbau bringt ungeahnte Kosten, schlechte Energieeffizienz und im schlimmsten Fall gesundheitliche Probleme der Bewohner mit sich. Im Falle des fachlich richtigen Ausbaus entsteht allerdings nicht nur neuer Wohnraum, auch der Wert der Immobilie steigt.

Vor Beginn des Ausbaus sollte der derzeitige Zustand des Dachbodens untersucht werden. Hierbei ist besonders der Zustand des Fußbodens, die Statik, Schädlinge in den Dachbalken sowie die Wasser- und Stromversorgung zu beachten. Außerdem sollten Informationen eingeholt werden, ob der Ausbau genehmigungspflichtig ist.

  Das Wichtigste beim Dachausbau ist die Wahl der richtigen Materialien für die Dämmung. Die Aspekte Langlebigkeit, Effizienz und Umweltverträglichkeit stehen hier im Vordergrund. Empfehlenswert sind Trockenbau-Systeme auf Basis wohngesunder Gipsfaser-Platten. Diese sind hoch belastbar, baubiologisch empfehlenswert und für alle Bereiche im Innenausbau einsetzbar. Eine ausreichend bemessene Dämmschicht ermöglicht das ganze Jahr über ein angenehmes Innenraumklima, indem sie den Dachraum im Winter vor Kälte und im Sommer vor Überhitzung schützt. Diese Maßnahme verbessert meist die Energieeffizienz des gesamten Hauses deutlich, denn durch ein schlecht gedämmtes Dach geht viel Wärme verloren.

Dämmung spart Energie und steigert den Wert

Durch die große Marktvielfalt an Dämmstoffen ist es möglich, die Materialien an sein Preisbudget anzupassen. Dabei sollte bedacht werden, dass der Ausbau des Dachbodens mit hochwertigen Materialien eine lebenslange Investition ist und eine enorme Wertsteigerung der Immobilie mit sich bringt. Der eigentliche Ausbau erfolgt nach gründlicher Planung durch einen versierten Handwerker schnell und unproblematisch.

Das Ergebnis lässt sich sehen. Häufig ist die Dachdämmung vor dem Ausbau schlecht bis nicht vorhanden. Der Ausbau sorgt dafür, dass die Energieeffizienz positiv beeinflusst wird und auf lange Sicht Geld gespart wird.

Wer clever vorgeht, kann vom Staat finanzielle Unterstützung in Form von einmaligen Investitionszuschüssen und zinsgünstigen Darlehen erhalten. Für diese Unterstützung ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau(KfW) zuständig. Sie hat unter anderem die Aufgabe, die Energiewende in Deutschland zu fördern. Diese Förderprogramme müssen bei der KfW vor Beginn der Neudämmung des Daches beantragt werden.

und

  www.kfw.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.