• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

GARAGE UND CARPORT: Ein trockener Platz fürs Auto

30.04.2005

MüNCHEN

Garagen bieten den besseren Diebstahlschutz. Carports können mit einem Abstellraum kombiniert werden. MÜNCHEN/GMS - Durch ihre geschlossene Bauweise schützen Garagen das Auto zusätzlich vor Diebstahl und Vandalismus, sagt Jürgen Grieving vom ADAC München. Außerdem falle im Winter die Temperatur in der Garage selten unter null Grad. Das schütze die Batterie vor schneller Entladung.

Garagen haben aber nicht nur Vorteile. „Feuchte Wärme in schlecht belüfteten Garagen kann Korrosion und damit Rostbildung fördern“, erläutert Daniel Schelske von der „Deutschen Carportfabrik“. Probleme mit der Lüftung gebe es häufig bei Fertiggaragen aus Beton, die nur drei Lüftungslöcher hätten.

Garagen können individuell geplant und gemauert werden. Als Alternative gibt es aber auch Fertiggaragen aus Beton oder Stahl. Der Vorteil einer gemauerten Garage liegt darin, dass sie sich architektonisch gut mit dem Haus verbinden lässt. Fertigmodelle werden oft in einem Stück per Laster zur Baustelle transportiert. Betongaragen können aber auch aus Fertigteilen zusammengesetzt werden. Stahlgaragen werden meist erst vor Ort montiert.

Unabhängig vom Typ braucht jede Garage ein Tor. „Wer Wert auf die eigene Sicherheit und die seiner Kinder legt, der sollte beim Kauf auf die Einhaltung der Sicherheitsmerkmale nach der Europa-Norm 13241-1 achten“, rät Stefan Gamm vom Hersteller Hörmann. Diese Norm lege Sicherheitsanforderungen fest, die alle vom 1. Mai 2005 an installierten Tore erfüllen müssen. Dazu gehöre beispielsweise ein umfassender Finger-Klemmschutz.

„Carports lassen sich auf Grund des Materials Holz relativ leicht montieren und an die Gegebenheiten des Grundstücks anpassen“, erklärt Daniel Schelske. Kostengünstige Varianten aus dem Baumarkt gebe es schon für 400 bis 500 Euro, die stabile Mittelklasse koste um die 800 Euro. Aufwändige Varianten seien oft genauso teuer wie Garagen.

Carports lassen sich mit einer geschlossenen Wand, meistens zur Wetterseite hin, bauen. „Gern werden sie auch mit einem Abstellraum kombiniert“, sagt Petra Eckermann vom Hersteller Osmo. Platz für Gestaltungsideen lässt auch das Dach. Am einfachsten zu bauen und kostengünstig sind Flachdächer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.