• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft
+++ Eilmeldung +++

Überfall In Oldenburg
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft

NWZonline.de Region

Kleine Räume erfordern große Lösungen

04.09.2018

Multitalente im Wohnbereich sind gefragt. Großer Wohnraum mit vielen Zimmern steht längst nicht jedem Menschen zur Verfügung und bleibt oftmals ein Traum. Singlewohnungen und Mini-Appartements für alle Generationen sowie Wohngemeinschaften und kleine Wohnungen für Paare oder Familien sind heute Realität. Eine Entscheidung für eine Wohnstätte ist häufig die finanzielle Situation, die gewünschte Wohnfläche, auch über mehrere Etagen, bleibt auf der Strecke. Realität und Wunschvorstellung klaffen nicht selten weit auseinander.

Kleine Wohnung mit wenig Platz und doch großer Wohnkomfort? „Das ist unser Konzept und unsere Leidenschaft“, erzählt Jochen Müller, der in fünfter Generation die lange Handwerks- und Möbeltradition, zusammen mit seiner Frau Katja, fortführt.

Multifunktionale Möbel sind platzsparend

Bei der Einsparung von Raum kommt die Inneneinrichtung keineswegs zu kurz. Mit cleveren Lösungen und kreativen Ideen lassen sich ein Mini-Haus, Mini-Appartement, eine Single-Wohnung oder kleine Familien-Wohnungen äußerst sinnvoll und effektiv einrichten.

„Unsere Möbel sind Problemlöser, bei denen Form, Funktion, Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig ist“, betont Geschäftsführer Jochen Müller. Multifunktionale Möbel, die platzsparend und beweglich, schachtel- oder stapelbar sind und dem Benutzer eine Vielfalt an Möglichkeiten bieten, sind gefragt.

Welche Kriterien sind ausschlaggebend für die Gestaltung von Möbeln, die viel Funktionalität bieten, bei geringem Platzbedarf?
KATJA MÜLLER: Ein gutes Einrichtungsprogramm für kleine Räume und Wohneinheiten basiert auf maximale Variabilität. Designer, Architekten, renommierte Gestalter oder auch junge Nachwuchsdesigner schauen mit einem frischen Blick von außen und entwerfen praktische und gute Produktideen. Die klassische Stapelliege, die seit 50 Jahren auf dem Markt ist und ideale Lösung für Gäste-, Kinder- und Jugendzimmer ist, ebenso auch für Hotel- und Studentenbereich, ist platzsparend, strapazierbar und im Handumdrehen eine zusätzliche Schlafmöglichkeit, bei viel Komfort und Bequemlichkeit.

Wie lässt sich auf kleinem Raum ein Arbeitszimmer unterbringen?
JOCHEN MÜLLER:Ob Home-Office und Hobby, ein ordentlicher Arbeitsplatz für Laptop und Zubehör gehört heute nahezu in den Wohnbereich. Der Wandsekretär, der „Flatmate“, ist eine spannende Alternative mit viel Funktion und wenig Raum. Dieses durchdachte Konzept des Berliner Designers Michael Hilgers erlaubt die Wandanbringung im Wohnzimmer ebenso wie im Flur, im Schlafzimmer oder in der Küche. Im Handumdrehen ist ein vollständiger Arbeitsplatz mit Licht, USB- und Stromanschluss eingerichtet, der ebenso schnell wieder ein kleiner Wandschrank wird. Auch in Krankenhäusern sind diese Schreib-Arbeitsplätze vielfach eingebaut.

Worauf sollte man bei der Einrichtung in kleinen Räumen und Wohneinheiten achten?
KATJA MÜLLER: Gut durchdachte Lösungen für Bett, Schränke und Arbeitsplätze lassen jede noch so kleine Wohnung oder das kleine Zimmer überschaubar aussehen. Die Möbel sollten clever konzipiert und multifunktional gebaut sein. Auch mit Regal-Systemen mit einem Steck-Prinzip lassen sich ungeahnte Lösungen finden, besonders für Menschen, die über den Platzmangel hinaus auch Lust auf Veränderungen haben.

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.