• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

Über Nabelbrüche und Narkoseverfahren

06.11.2017

Berne /Brake In der Bevölkerung erleiden bis zu einem Prozent aller Menschen im Laufe ihres Lebens Bauchwandbrüche wie beispielsweise einen Leistenbruch oder einen Nabelbruch. Männer sind häufiger betroffen als Frauen. Sogenannte Hernien können sich bis auf eine nach außen vorwölbende Schwellung unauffällig darstellen, können aber auch zu lebensgefährlichen Situationen führen.

Die beiden auf Hernien spezialisierten Viszeralchirurgen Dr. Olaf Ruthmann und Dr. Thorsten Renken werden im Vortrag „Eine Reise durch die Hernienchirurgie“ in der Kulturmühle in Berne, Lange Straße 74, über Bauchwandbrüche referieren sowie Risiken und Behandlung leicht verständlich darstellen.

Weiterhin wird Dr. Stefan Hübner, Chefarzt der Anästhesie des St.-Bernhard-Hospitals Brake, aus der Sicht der Narkoseabteilung Abläufe und Narkoseverfahren für die operativen Verfahren darstellen. Der Vortrag ist kostenfrei und findet am 7. November statt, Beginn ist um 18 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.