Berne - Auf direktem Weg mit den Kindern von der Comenius-Schule Berne rüber zur Turnhalle – für Schulleiterin Isabell Meyer und ihre Kollegin ist das ein lang gehegter Traum. Der Grund: Über den Graben entlang des Kinnerpadds führt kein Weg hinweg. Also müssen die kurzen Beine der Kinder viele Schritte tun, um außen herum über den Schwarzen Weg zur Turnhalle zu gelangen. „Von einer Doppelstunde bleiben uns mit den Kindern in der Turnhalle etwa 35 bis 40 Minuten übrig. Kann man die Zuwegung nicht doch irgendwie verkürzen?“, fragte Isabell Meyer im Schulausschuss.

Bürgermeister Hartmut Schierenstedt kennt das Problem: Besagter Graben gehöre nur zur Hälfte der Gemeinde, die andere Hälfte einem Privateigentümer. Und der stimme schon seit 2011 einer geplanten Verrohrung des Grabens, um eine Überwegung zu ermöglichen, nicht zu. „Der Eigentümer ist derzeit nicht zugänglich.“ Schierenstedt wolle aber die Gespräche nun wieder aufnehmen und ringe um eine Einigung.