• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

Ein Hauch von Mallorca an der Juliusplate

27.06.2016

Berne /Lemwerder Die DLRG-Rettungswache an der Juliusplate war für die Freidemokraten aus Lemwerder an ihrem regelmäßigen Veranstaltungstag einmal im Monat jetzt die Anlaufstation.

Die DLRG-Vorstandsmitglieder Heike Gloystein und Patrick Niehus informierten die Liberalen über ihre Arbeit vor Ort und zeigten nicht ohne Stolz ihre Wachstation, die im September 2015 eingeweiht wurde (die NWZ  berichtete). Ehrenamtlich gewährleisten jeweils drei Mitglieder aus dem Team der Stedinger Lebensretter bei Badewetter die Aufsicht am Strand. „Bei bestem Wetter haben wir hier ein Feeling ähnlich wie auf Mallorca“, sagte Heike Gloystein.

Zu der Hauptaufgabe, und dabei arbeitet die DLRG Stedinger Land mit den anderen Hilfsorganisationen zusammen, gehört die Wasserrettung. Das Einsatzgebiet Weser erstreckt sich von der Hunte bis hin zur Ochtum, erfuhr die FDP-Gruppe.

Anerkennung fanden die Freidemokraten für die ehrenamtliche Arbeit der Rettungsschwimmer, die mit ihrem Motorrettungsboot „Stedinger“ Hilfeleistungen erbringen oder mit diesem bei Regatten im Einsatz sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.