• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

Ausstellung: Ein Wohnmobil für die Hühner

21.10.2013

Berne „Man sieht, dass hier wirklich der ganze Verein dahinter steht“, lobte Jutta Behrends vom Geflügelzüchter- Kreisverband Oldenburg-Nord bei der Eröffnung der 61. Stedinger Rassegeflügelschau. Schirmherr und Bürgermeister Franz Bittner war überzeugt, dass die Rassegeflügelschau einen Beitrag leistet, Nachahmer zu finden. Er dankte allen Helfern, die die Ausstellung in der Comenius-Schule ermöglichten.

Anschließend überreichte der Vorsitzende Sven Wiesner Jana Kautzenbach den Ehrenpreis des Kreisverbandes für Jugend. Die Geflügelschau 2012 hatte bei der 15-Jährigen das Interesse an der Hühnerzucht geweckt. Schwarze Zwerg-Strupphühner züchtet das neue Mitglied der Jugendgruppe seitdem erfolgreich. Zehn Jahre jünger ist Eliina Wiesners. Sie wurde mit dem Ehrenpreis der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems für ihre Sachsenenten ausgezeichnet. Sie erhielt auch den Pokal für das beste Tier der Jugendgruppe. Auch für die Tiere von Clara Steenken, Moritz Blankemeyer und Jannik Blankemeyer gab es Preise.

Zu sehen waren in Berne auch Sulmtaler Hühner, deren Rasse vom Aussterben bedroht ist. „Bei Sulmtalern handelt es sich um Hühner, die sich nicht nur durch ihr fleißiges Eierlegen auszeichnen, sondern auch mästbar sind“, schwärmten Besitzer Torsten Bruns und Sarah Müller. Eier dieser Rasse besorgte sich das Paar aus Österreich. Die Eier wurden dann in der Brutmaschine ausgebrütet. Sehr friedlich und ruhig seien die Tiere, hieß es. Aber das ist bei dem Luxus, den sie genießen, auch kein Wunder. Ihr mobiler Hühnerstall war erstmals als Attraktion vor dem Eingang aufgebaut.

Während die schönsten Sulmtaler in der Aula mit all den anderen Hühnern, Tauben, Enten und Gänsen zum Wettkampf antraten, ließen sich die zahme „Gerda“ und ihre Kolleginnen in ihrem „Hühner-Wohnmobil“ bestaunen. „Gerdas Kamm ist leider nicht so ganz preiswürdig, aber dafür ist sie außergewöhnlich zutraulich. Sie sitzt sogar auf der Schulter“, schmunzelte Sarah Müller. Der Bauwagen sei sehr praktisch. Nicht nur nachts biete er den Tieren Schutz, auch am Tage könnten die Hühner darunter Zuflucht finden, so Torsten Bruns.

Mehr als 200 Tiere lockten an zwei Tagen nicht nur Züchter in die Ausstellung. Über den Ehrenpreis des Kreisverbandes Oldenburg-Nord konnte sich der Vorsitzende Sven Wiesner freuen. Der Ehrenpreis des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems ging an Rainer Wiesner, der auch den Zuchtpreis errang. Lars Steenken wurde mit dem Leistungspreis des Verbandes ausgezeichnet. Der Dieter-Gottschenkis-Gedächtnis-Pokal sowie der Ralf-Ahrens-Gedächtnis-Pokal wurden Jan Zießow auf Zwerg-Wyandotten überreicht. Der Siegfried-Wyludda-Gedächtnispokal ging an Burkhard Bitzer auf Strasser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.