• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

Elbehochwasser dank KatS-Fahrzeuge kein Problem

22.06.2013

Berne Bei Großschadensereignissen wie Naturkatastrophen ist die Lage vor Ort mehr als unübersichtlich. Zum Glück stand während der Hochwasserereignisse an der Elbe das neue KatS- (Katastrophenschutz) Fahrzeug der DLRG Stedinger Land zur Verfügung. Dieses Fahrzeug hat sich nun während der Hochwasser-Katastrophe an der Elbe bestens bewährt.

Patrick Niehus, technischer Einsatzleiter der DLRG in Berne, bestätigte dem Fahrzeug nun uneingeschränkte Tauglichkeit für Einsätze wie Baumbergungen, die sich mittels der Winde problemlos abarbeiten ließen, und lobte die gute Materialausstattung. Das Platzangebot im KatS-Fahrzeug sei ebenfalls sehr lobenswert. Da die eigentliche Unterkunft nicht für alle Einsatzhelfer ausreichte, mussten drei Rettungsschwimmer im Gerätewagen übernachten.

Mit dem Fahrzeug konnten teilweise auch andere Einheiten mit Material versorgt werden. Aber auch als Zugfahrzeug eigne sich der neue Gerätewagen gut, so Niehus. Durch den Allradantrieb sei die Bodenhaftigkeit deutlich verbessert. Sollten sich die Einsatzhelfer also in einer ungewöhnlichen Straßensituation befinden (Hochwasser, Schlamm, etc.), könne sich der neue Einsatzwagen mit Hilfe des Allradantriebs problemlos befreien.

Leider hatte es aber auch einen kleinen Nachteil bei dem Hochwassereinsatz gegeben: In den neuen Gerätewagen ist nur noch der neue digitale BOS Funk eingebaut, so dass die Kommunikation über den veralteten BOS Analog-Standard nicht mehr möglich war.

Glücklicherweise stellte das niedersächsische Innenministerium eine zusätzliche digitale KatS-Gruppe der DLRG bereit, so dass die DLRG-Kräfte doch noch miteinander kommunizieren konnten. Nach jedem KatS-Einsatz werden das gesamte Fahrzeug und die Materialien ordnungsgemäß desinfiziert, denn Hygiene sei in Einsätzen wie diesen besonders wichtig.->


Mehr Informationen unter   http://berne.dlrg.de/ 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.