Ganspe - Die Theatergruppe des „Wöschenlanner Heimatvereen“ (Heimatverein der Dörfer Oberhausen und Holle in der Gemeinde Hude) führt in der Wesermarsch die plattdeutsche Komödie in vier Akten „Modenschau in´n Ossenstall““ auf. Die Gruppe feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag, sie spielt im Jahr 2019 zum 20. Mal in Ganspe.

Die Aufführung beginnt am Sonntag, 17. Februar, um 15 Uhr in in der Gaststätte „Zur alten Schänke“ (Bischoff) in der Deichstraße 183. Karten gibt es im Vorverkauf unter t  04406/6410.

Das Stück fand bei seiner Premiere in der Gemeinde Hude sehr großen Anklang beim Publikum. Und darum geht es: Paul Hartmann, Landwirt und Hobbymaler, hat seinen Hof heruntergewirtschaftet. Seine vermeintlich letzte Rettung ist der Zuchtbulle Bruno. Doch der weigert sich, die ihm zugedachte Arbeit zu erledigen; stattdessen interessiert er sich nur für das eigene Geschlecht – was, nicht verwunderlich, zu einigen Missverständnissen führt.

Auch mit der Malerei kommt Paul nicht weiter. Ausgerechnet das Bild, auf das er große (finanzielle) Hoffnungen setzt, wird von Bruno zerstört.

Da hat Franz, ein Freund, die Idee mit der Modenschau im Ochsenstall. Nur leider fallen kurzfristig die Models aus – und müssen ersetzt werden. Nun gerät erst recht alles aus den Fugen.

Auf der Bühne stehen Sven Schönig (Paul), Laura Heinemann (Ehefrau Tilly), Uwe Schlötelburg (Franz), Anke Baier (Dorftratsche Klementine), Birte Tangermann (Nachbarin Sophia), Birgit Siems (Nachbarin Gesche), Ingo Lange (Kunsthändler Dr. Braun) und Christa Bley (Postbotin). Als Topuster fungiert Werner Kunst.