• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

Tus Warfleth: Sport nur eingeschränkt möglich

24.03.2014

Warfleth Ein halbes Jahr nach dem versprochenen Termin und mittlerweile über dreieinhalb Jahre nach dem verheerenden Brand, ist in Ganspe nicht an einen normalen Sportbetrieb zu denken – weder für den Verein noch für die Grundschule. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung des TuS Warfleth kritisiert. Dies wirke sich negativ auf die Mitgliederzahlen aus. Verschärft werde die Situation zudem durch den Heizungsbrand in der Ernst-Rodiek-Halle in Lemwerder, die deshalb als Ausweichquartier nicht zur Verfügung stehe.

„Bis heute hat die Gemeinde keine Hallengeräte bestellt. Schulsport und Kinderturnen sind somit noch immer nur sehr eingeschränkt möglich“, sagte der Vorsitzende Werner Harwarth. Auch die nur spärliche Beleuchtung in der nun begrenzt nutzbaren Halle mache den Übungsgruppen zu schaffen. Ärgerlich sei zudem, dass die Dämmplatten e nicht wieder eingebaut wurden, so dass die Akustik unerträglich sei. Unbeantwortet blieb die Anfrage bei der Gemeinde nach einem Termin zur Decken- und Hallenbodenerneuerung oder der Fertigstellung der Überwegungsfläche, bedauerte Harwarth.

Der Vorsitzende hatte aber auch positive Dinge zu vermelden. Sehr gut angelaufen sei beispielsweise die Nutzung der vereinseigenen kleinen Halle. Und trotz des Abstiegs aus der Bundesliga sei die Stimmung bei der Kanupolo-Abteilung nicht allzu getrübt, denn viele junge Neuzugänge würden die Wassersportler hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen. Mit Urkunde und Gutschein wurde Bundesligaspieler Felix Eickmeier verabschiedet.

Schriftführerin und Übungsleiterin Simone Hoffmeier wurde zur „Mitarbeiterin des Jahres“ ernannt. „Mit immer neuen Ideen bringt sie sich ein“, lobte Werner Harwarth, der als 1. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt wurde. Aus ihrem Amt schied die 2. Geschäftsführerin Monika Fischer. aus. Yvonne Harwarth wurde zu ihrer Nachfolgerin gewählt. Seit 25 Jahren im TuS Warfleth sind Heiko Amelsberg, Gerold Ohlenbusch, Günter Focke und Janet Bischoff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.