• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Berne

KOMMUNALPOLITIK: Warflether Sand ist Thema im Umweltausschuss

13.02.2008

BERNE Brisante Themen stehen bei der Sitzung des Berner Ausschusses für Landwirtschaft, Umwelt und Tourismus am Dienstag, 19. Februar, auf der Tagesordnung. So wird Bürgermeister Bernd Bremermann im Verlauf der um 17.45 Uhr beginnenden öffentlichen Sitzung einen Bericht über den „Nutzungskonflikt Warflether Sand“ liefern. Aller Voraussicht nach gibt der Bürgermeister dann die Ergebnisse seiner Verhandlungen mit der Hegemann-Werft über die künftige Nutzung der von der Werft erworbenen Teilfläche des Warflether Sandes (die NWZ berichtete) bekannt.

Weiteres Thema ist dann das „Nutzungskonzept“ für die Storchenstation in Glüsing. Hierbei geht es unter anderem um den Bauantrag, den Storchenvater Udo Hilfers bei der Gemeinde eingereicht hat. Eine Einwohnerfragestunde schließt sich an.

Bereits um 17 Uhr tagt der Ausschuss für Jugend, Sport, Familie, Soziales und Prävention. Erörtert werden Themen wie „Angebotserweiterung für die gemeindlichen Kindertagesstätten“, „Konzeption des Kindergartens Ganspe“ und „Offene Jugendarbeit im Raum Warfleth-Ganspe“.

Weitere Informationen zur Arbeit der gemeindlichen Gremien sind unter 04406/941110 (Rathaus) erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.