Oldenburg - Dieses Projekt hat Gewicht: Fünf Absolventen der Klasse FV12B (Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege) der BBS Wechloy haben einen Sport- und Ernährungstag für die Kinder der Grundschule Wechloy organisiert. Rund 100 Schülerinnen und Schüler nahmen daran teil.

Das Hauptaugenmerk lag auf einem Spendenlauf, dessen Erlös der Elterninitiative krebskranker Kinder zugute kommt. „Die Grundschüler hatten 20 Minuten Zeit, so viele 400-Meter-Runden zu laufen, wie sie mochten. Pro Runde wurde von Eltern und Verwandten ein selbstgewählter Betrag gespendet“, erläutert Leah-Marie Sophie Toel, die zusammen mit Julia Büsselmann, Anna-Maria Janke, Patrick Kaiser und Alexander Krull der Projektgruppe der BBS angehört. Die Spendensumme steht noch nicht fest. „Das Geld wird von der Grundschule noch eingesammelt und dann von uns ausgezählt“, hieß es von Seiten der Projektgruppe.

Um den Sport- und Ernährungstag zu finanzieren, hatten die Fachoberschüler zuvor einen Waffel- und Crêpes- Verkauf gestartet und Sponsoren gesucht. Das eingenommene Geld wurde für den Einkauf gesunder Lebensmittel verwendet. Es wurden Wasser, geschmierte Brote, Gurken, Paprika, Erdbeeren, Bananen und noch viele weitere gesunde Obst- und Gemüsesorten am Projekttag an die Schüler und Lehrer verteilt. Die Aktivitäten fanden sowohl draußen auf dem Sportplatz des Polizei SV als auch in der Sporthalle der BBS statt. Es wurden Spiele wie „Zombieball“, Sackhüpfen, Federball und Fußball angeboten. Zudem gab es einen Hindernisparcours. „Die Grundschüler und Lehrkräfte waren hellauf begeistert. Alles in allem war es ein gelungener Tag“, bilanziert Leah-Marie Sophie Toel.

Zum Inhalt des berufsbezogenen Unterrichts an der Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege gehört auch Projektmanagement – das heißt, das Planen, Umsetzen und Evaluieren eines Projektes. Das Thema war frei wählbar und durfte wie in diesem Fall auch mal fachfremd sein.