• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung

Berufsstart: Ausbildung im Hotel passt ideal

15.08.2015

Wer in diesen Tagen das Hotel Haus am Meer in Bad Zwischenahn betritt, der trifft mich möglicherweise an der Rezeption an. Das ist meine aktuelle Ausbildungsstation im Rahmen der Berufsausbildung zum „Hotelfachmann“. Hier komme ich mit vielen Menschen in Kontakt und kann mich um ihre Anliegen kümmern. Das ist genau richtig für mich! Ich habe hier im Hotel eine Ausbildung gefunden, die ideal zu mir passt.

Was genau zu mir passt – das musste ich allerdings erst einmal herausfinden!

Nach dem Realschulabschluss hatte ich erst eine Gärtnerlehre begonnen. Irgendwie spürte ich aber, dass dies nicht wirklich zu mir passt. Ich wollte wohl mehr mit Menschen zu tun haben, probierte dies und das aus, sogar am Bau. Zudem war ich stark an einem Nebenjob interessiert, um mehr Geld zur Verfügung zu haben. So fragte ich in einem Zwischenahner Lokal – dem „HansenS“ im Alten Kurhaus – an, ob ich als Aushilfe einsteigen könnte. Ich hatte Glück: Man hatte dort gerade Bedarf. Bald kam ein zweiter Nebenjob hinzu.

Das waren die ersten Kontakte zur Hotel- und Gastronomiebranche – und daraus ist für mich etwas sehr Gutes geworden!

Im Haus am Meer erkannte man jedenfalls meine Talente, und so kamen wir über eine Ausbildung zum „Restaurantfachmann“ ins Gespräch. Die begann vor genau zwei Jahren, im August 2013.

Am ersten Ausbildungstag wurden uns Neuen bei einer Hausführung erst einmal alle Abteilungen des Hotels vorgestellt. Wir bekamen überall Einblicke und lernten die Führungskräfte und Kollegen kennen.

Ab dem 2. Tag war ich gleich in den normalen Betrieb eingebunden, mit einem eigenen Dienstplan im Restaurant. Das ist bei Restaurantfachleuten der zentrale Ausbildungsbereich. Einige weitere schließen sich an, wie etwa die Küche. Die Ausbildung gefiel mir, aber manchmal fragte ich mich, wie es wohl in den anderen Hotelbereichen so aussieht.

Letztlich war es ein Berufsschullehrer, der mich auf die Idee brachte, die Ausbildung – und damit meinen Horizont – quasi zu erweitern. Das Haus am Meer spielte mit, und so sattelte ich im Februar dieses Jahres auf den Ausbildungsberuf „Hotelfachmann“ um. Allen Beteiligten kann man nur danken, dass sie bei diesem ungewöhnlichen Vorgehen mitgespielt haben!

Seit Anfang August bin ich nun also in der Hotelrezeption. Der Umgang mit den Gästen macht mir Spaß – auch dann, wenn jemand mal nicht so gut gelaunt ist. Man muss sich auf die unterschiedlichen Charaktere flexibel einstellen können.

Fest steht: Jeder Tag verläuft anders, vieles ist nicht planbar. Das macht einen Reiz dieses Berufes aus. Gelegentlich muss man auch in Englisch kommunizieren. Außerdem kann ich mittlerweile Spanisch.

Nun freue ich mich auf die weiteren Ausbildungsstationen als angehender Hotelfachmann. Dazu gehört der Verkauf, zu dem auch die Organisation von Tagungen, Feiern und Caterings gehört, aber auch Service, Bankett und Housekeeping. Zwischendurch kümmere ich mich um Zusatzqualifikationen. Und so kenne ich mich mittlerweile zum Beispiel sehr gut im Bereich Wein, Zigarren und Whisky aus.

In der freien Zeit versuche ich, die Vorzüge Bad Zwischenahns zu nutzen – und gehe segeln. Auch das Angeln gefällt mir. Außerdem koche ich gern. Ideal ist, dass man sich für solche Hobbys die Zeitpunkte flexibel mit dem Dienstplan vereinbaren kann.

2016 werde ich dann also die Ausbildung abschließen. Was danach kommt – wer weiß?

Mit dieser Ausbildung kann man weltweit tätig werden. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, auf ein Kreuzfahrtschiff der 5-Sterne-Klasse – wie die Europa – zu gehen. Oder zur Hotel-Fachhochschule zu gehen um meinen Betriebswirt zu machen.

Da gibt es viele Möglichkeiten, bis hinauf ins Management.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.