Bad Zwischenahn - Kinder, deren Eltern es sich nicht selbst leisten können, einen Weihnachtswunsch erfüllen – das ermöglichen auch in diesem Jahr wieder die Frauen vom Verein Glücksbringer am Meer. Mehr als 300 Karten mit Wünschen hängen an dem Baum – deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Die Familien von 576 Kindern wurden angeschrieben.

Ab sofort kann jeder, der helfen möchte, eine Karte vom Wunschbaum pflücken. Auf jeder Karte steht ein Wunsch im Wert von bis zu 25 Euro, dazu ein Alternativ-Wunsch, falls der erste nicht zu erfüllen sein sollte. Natürlich steht Spielzeug ganz oben auf der Liste aber auch Außergewöhnliches: Ein Kind wünscht sich eine gebrauchte Geige.

Bis zum 3. Dezember sollten die Geschenke, schön verpackt, in der Bibliothek am Meer abgegeben werden. Am 15. Dezember übergeben die Glücksbringer am Meer die Geschenke an die Familien der kleinen Empfänger. Wünsche, die nicht gepflückt wurden, erfüllen die Glücksbringer selbst – dafür ist der Verein wie in jedem Jahr auf Spenden angewiesen.